Slide background

Quidamo P und Bo´s Jimmy Blue waren on Top.

Am 13. und 14. September fand im Pferdezentrum Stadl-Paura der Abschlusstest der stationären Warmblut Hengstleistungsprüfung in Österreich statt. Heuer traten nur vier Junghengste an, die allesamt die notwendigen Punkte erreichten und somit die Prüfung positiv beenden konnten.

An der Spitze standen nach der zehnwöchigen Ausbildung, dem Fremdreitertest und den 30- sowie 70-Tage-Tests zwei talentierte Dreijährige, die ex aequo eine Gesamtnote von 8,17 Punkten aufwiesen. Der eine ist ein viermal weiß gestiefelter, hellbrauner Hirtentanz x Tanzmeister I-Sohn namens „Bo´s Jimmy Blue“ (Z.: Christine Tschirch, Klein Salitz; B.: Herrmann Haase, Buchkirchen). Er punktete vor allem mit seinen prächtigen Grundgangarten und einem Schritt, der eine glatte 9,0 brachte. Bemängelt wurde bei der abschließenden Beurteilung, dass er sich im Hals länger machen könnte. Abstriche gab es ebenfalls beim Parcoursspringen, wo sich der Braune eher weniger motiviert präsentierte. Der erst seit letztem Jahr neue Ausbildungsleiter Rudolf Krippl brachte es auf den Punkt: „Er ist sehr fein zu reiten, hat enorm viel Potential, verzeiht aber keine Fehler. Sein Charakter ist eher für professionellen Beritt.“ (Dressurnote: 8,46; Springnote: 7,94).

 


„Bo´s Jimmy Blue“

 

Der dunkelbraune „Quidamo P“ (Z.: Georg Gronebaum, Borgholzhausen; B.: Dr. Erich Metzl, Schwechat), ein Nachkomme des Quinta Real und Ferragamo, war der zweite Hengstleistungsprüfungssieger. Sowohl das Interieur als auch das Exterieur des hochbeinigen Hengstes wurden gelobt, ebenso wie sein sehr guter Galopp, was ihm im Parcours natürlich zu Gute gekommen ist. Leider ist sein Trab noch etwas eilig, was zu Abzügen führte (Dressurnote: 8,19; Springnote: 8,34). „Als er Anfang Juli zu uns kam, war seine Rittigkeit eher mangelhaft. Mittlerweile zeigt er sich sehr leistungsbereit und lässt sich auch ordentlich reiten.“, lobte der Ausbildungsleiter den Junghengst.

 


„Quidamo P“

 

Da mit nur 4 Teilnehmern keine Indexberechnung durchgeführt werden konnte, wurden die Wertnoten heuer nicht umgerechnet und direkt als Ergebnis herangezogen. Als Mindestleistung wurde der Mittelwert der Leistungsprüfungen der 2008 bis 2010 herangezogen.

Zum Seitenanfang