Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Unbenannt stall hell(Klein Offenseth) Am Samstag, 1. Dezember, ab 15 Uhr öffnet die Hengststation Maas J. Hell ihre Tore zur Adventspräsentation der Hengste.

 

 

 

Vom Reservesieger der Holsteiner Körung, Colcannon von Cornet Obolensky bis zum grandiosen Calido von Cantus präsentiert sich die Hengstriege der renommierten Station altersgemäß unter dem Sattel bzw. an der Hand.

 

Ausblick für die Decksaison

Die Hengststation Maas J. Hell gibt interessierten Züchtern und Zuschauern so die Gelegenheit, schon am ersten Adventswochenende und deutlich vor Beginn der Decksaison einen prüfenden Blick auf die Vererber zu werfen und sich einen ganz aktuellen Eindruck zu verschaffen. Insbesondere die Junghengste erzeugen dabei stets großes Interesse hinsichtlich ihrer Entwicklung.

 

Unbenannt stall hell
Am 1. Dezember ab 15 Uhr präsentieren sich die Hengste der Hengststation Maas J. Hell
in Klein Offenseth, so wie hier Quiwi Capitol mit Sven Otto. (Foto: Stefan Lafrentz)

 

Hervorragende Hengste

So dürfen sich Besucher auf den Sportprüfungssieger Central Park von Casall, Quiwi Capitol von Quiwi Dream, Conditus von Casall, Uston von Uriko, Diego de Semilly von Diarado oder auch auf Casselot von Cassoulet und das Bewegungstalent Quirinal von Quantensprung freuen. Etliche Hengste prägen den guten Ruf der Station für die Pferdezucht im gesamten Norden. Canstakko von Canturo gehört ebenso dazu wie die Althengste Calido, Acodetto von Acorado, der Franzose Lassergut`s Hym d`Isigny, Lentini oder Lassergut`s Cash and Carry.
Der Zutritt zur Adventspräsentation ist kostenfrei, Züchter sind eingeladen, an der Verlosung von Deckgutscheinen teilzunehmen. Um das leibliche Wohl der Besucher kümmert sich das Casino in der Reithalle der Hengststation Maas J. Hell.

 

Zum Seitenanfang