Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

lpzv ooe41 Hengste wurden im Rahmen der 4. Oberösterreichischen Hengstschau im Pferdezentrum Stadl-Paura präsentiert - Schon im Vorfeld der vierten oberösterreichischen Hengstschau wurde großer Andrang erwartet. Doch die diesjährige Auflage der größten Hengstschau Österreichs übertraf die Erwartungen.

 

 

 

41 vorgestellte Hengste lockten mit einem ansprechenden Showprogramm zahlreiche Pferdefreunde und –kenner in die ausverkaufte Veranstaltungshalle des Pferdezentrums Stadl-Paura. Die oberösterreichische Hengstschau ist die ideale Möglichkeit für Züchter und Interessierte den passenden Hengst für die kommende Decksaison zu bestimmen. Auch in Züchterkreisen gewinnt die Veranstaltung stetig an Beliebtheit und mauserte sich seit dem Jahr 2015 zu dem Treffpunkt der Zuchtszene und darüber hinaus. In diesem Jahr traten erstmals auch Hengsthalter aus dem Burgenland die Reise ins Hausruckviertel an. Die Auswahl der Hengste war von Qualität und Quantität geprägt. Aufgrund der Vielfalt der in Oberösterreich betreuten Rassen konnten dem fachkundigen Publikum Hengste der Rassen Noriker, Haflinger, Österreichisches Warmblut, Huzule, New Forest Pony, Reitpony und Shetlandpony präsentiert werden. Die Hengste wurden entweder an der Hand, eingespannt vor der Kutsche oder unter dem Sattel in den Disziplinen Dressur und Springen vorgestellt und konnten dadurch ihr volles Potenzial zur Schau stellen. In zwei Gastnummern beeindruckten zudem ein PRE-Hengst sowie ein Vierspänner mit weißen Barockeseln aus Schloßhof. Als Einstimmung auf die kommende Decksaison wurden dem Publikum auch Mutterstuten mit ihren diesjährigen Fohlen vorgestellt.

 

lpzv ooe

 

Ehre, wem Ehre gebührt

Die Hengstschau bot zudem einen würdevollen Rahmen für die Ehrung der oberösterreichischen Züchter des Jahres 2017 durch den Obmann des Landesverbandes der Pferdezüchter Oberösterreich, Martin Steinbichler. Für die erfolgreiche Zucht des Warmlutpferdes wurde Johannes Schwaiger aus Tragwein dieser Titel verliehen. Sein Einsatz in der Zucht trug bereits im Jahr 2016 Früchte: Mit Black Sabbath v. Bon Coeur und Falco v. Finest stellte Schwaiger den Sieger und den Reservesieger der Hengstfohlen beim oberösterreichischen Fohlenchampionat. Falco wurde zudem zum Reservesiegerhengstfohlen beim Bundeschampionat gekürt. Im Jahr 2017 Räumte Johannes Schwaiger mit der Finest-Tochter La Finessa groß ab. Sie entschied sowohl Landes-, als auch Bundeschampionat für sich.

Unter den Norikerzüchtern wurde Christian Ecker aus Diersbach geehrt. Er stellte im Jahr 2017 mit La Vita-E v. Taiga Vulkan XV die Landessiegerstute der 3-Jährigen und erreichte für das Fohlen Torrero Vulkan das Höchstgebot bei der Norikerfohlenversteigerung.

Bei den Haflingern war es schließlich eine Frau, die im Jahr 2017 besondere Erfolge feiern durfte. Maria Mayr aus Attersee betreibt ihre Deckstation seit mittlerweile zwei Jahrzehnten mit viel Engagement und Herzblut. Im vergangen Jahr freute sie sich mit Stüfi v. Sternfänger ZGC über den Sieg bei den Hengstfohlen und die insgesamt höchste Bewertung  des Jahrganges im Rahmen des oberösterreichischen Fohlenchampionats. Zudem erzielte sie das Höchstgebot bei der Fohlen Elite Haflingerversteigerung im Rahmen der Messe Ried.

Auch die drei Verbandsprämienhengste in Gold Alibi (Bes.: ÖR. Heinz Winter), Taiga Vulkan XV (Bes.: Pferdezuchtverband OÖ, Deckstation Christian Ecker) und Steendieks Perfect Mind (Bes.: Fam. Pürstinger) wurden unter großem Applaus geehrt. Für seiner Erfolge im Sattel von Puschkin und Faustus MBH wurde dem österreichischen Paralympics-Teilnehmer Thomas Haller eine Ehrenurkunde übergeben. Ebenfalls geehrt wurde die Hufschmiedelegende Johann Wallner. Die Laufbahn des Hufschmiedemeisters begann im Jahr 1959 in Stadl-Paura, seine Familie kann mittlerweile auf drei Generationen Hufschmiedekunst verweisen.

Das von Verena Nowak und dem Geschäftsführer des Landesverbandes der Pferdezüchter Oberösterreich, Dr. Peter Zechner, moderierte Event fand in seiner vierten Auflage großen Anklang. Unter Mitwirkung der Jungzüchter überzeugten die vorgestellten Hengste mit sehr guter Qualität und professioneller Vorstellung. Die vierte Oberösterreichische Hengstschau fungierte als Highlight bereits am Beginn der Decksaison 2018 und verdeutlichte die positive Entwicklung der heimischen Pferdezucht und des historischen Pferdezentrums Stadl-Paura.

 

Mehr Fotos...

 

 

 

Zum Seitenanfang