Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Oldenburger PferdeDer Fremdreitertest hat beim Liebenberger Pferdeforum im vergangenen Jahr für reichlich Zündstoff gesorgt. Nun hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) den Fremdreitertest für dreijährige Pferde und Ponys auf den DKB-Bundeschampionaten abgeschafft.

 

 

 

Besonders Dr. Dietrich Plewa, Bundeschampionatsrichter und Kommentator, sprach sich gegen den Fremdreitertest aus: „Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass man dreijährigen Pferden einen Fremdreitertest zumutet, nachdem sie schon zwei Tage Prüfungen gegangen sind“, so der internationale Richter. „Und dann soll in drei Minuten eine Aussage über die Qualität des Pferdes gemacht werden. Das eine Pferd schafft es nervlich nicht und kann sich nicht so präsentieren, wie es ihm eigentlich gegeben wäre. Das andere ist nach drei Turniertagen so gestresst, dass es völlig ausdruckslos geht und sich am Ende vielleicht auch mal widersetzt.“ Diese und weitere Meinungen gaben den Anstoß, dass die FN in der Arbeitsgruppe Ausbildungsbeginn junger Pferde das Thema hinterfragte und sich schließlich für die Abschaffung des Fremdreitertests ausgesprochen hat.

Möchten auch Sie dabei sein, mitdiskutieren und neue Maßstäbe setzen? Dann besuchen Sie das 5. Liebenberger Pferdeforum am Freitag, 23. März, auf Schloss & Gut Liebenberg vor den Toren Berlins. Das diesjährige Thema lautet: „Zukunft und Perspektiven in Pferdezucht und -sport: Auf dem Prüfstand – Interieur und Herzblut als Erfolgsgaranten?!“. Hochkarätige Referenten und Gäste aus verschiedensten Branchen und Hintergründen haben bereits zugesagt. Unter ihnen renommierte Trainer, internationale Reiter, Zuchtexperten, erfolgreiche Unternehmer und Marketingfachleute.

Junge Pferde ausbilden und an ihre Möglichkeiten im Sport heranführen, die Pferde für sich gewin-nen und ihnen Spaß an der täglichen Arbeit vermitteln - so lautet das Motto von Grand Prix-Reiter Benjamin Werndl. Gemeinsam mit seiner Schwester Jessica von Bredow-Werndl betreibt er den Ausbildungsstall Aubenhausen in der Nähe von München. Welche Aspekte bei der Ausbildung von Pferden eine wichtige Rolle spielen und was das Erfolgsrezept hinter der Marke ist, erklärt der international erfolgreiche Berufsreiter in seinem Vortrag „Unternehmen mit Herzblut: Werndl - eine Marke im Dressursport“.

Welche inneren Werte braucht ein Amateur- bzw. Parapferd? Zu diesem Thema dürfen sich die Teilnehmer auf eine rege Podiumspdiskussion mit Steffen Zeibig und Dr. Ina Sillenberg als Vertreter des deutschen Para-Dressursports mit deren Equipechefin und Grand Prix-Reiterin Britta Bando freuen.

Außerdem erwartet die Teilnehmer weitere spannende Vorträge von Dressurexperte Oliver Oelrich zum Thema „Sportprüfung für Hengste: Welchen Wert hat Rittigkeit und Interieur?“, der Unternehmensberaterin Irene Wolfs mit „Globalisierung: Welche Pferde braucht der internationale Markt“, Martin Richenhagen, Vorstandsvorsitzender des amerikanischen Landmaschinenkonzerns Agco, über die Marktanforderungen in Zeiten der Globalisierung: Spezialisierung oder Angebot für die Masse und Klaus Brinkmann mit seinem Thema „In Generationen denken – der Erfolg der Familie Brinkmann, Unternehmer und Reitsportler.“
Sie haben Interesse an einer Teilnahme? Dann richten Sie bitte Ihre Anfrage an das Oldenburger Pferde Zentrum Vechta, Heike Arends, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0049(0)4441-935531.
Hier finden Sie das Programm des 5. Liebenberger Pferdeforums: http://oldenburger-pferde.net/upload/files/1614741_Anzeige_Liebenberger_Pferdeforum_21x297_final.pdf

Zum Seitenanfang