Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

landesgestuet warendorfEs gehört mittlerweile fest zum Inhalt der Ausbildung im NRW Landgestüt, dass die angehenden Pferdewirte im Rahmen einer innerbetrieblichen Maßnahme Fahr- und das Longierabzeichen ablegen. Die Auszubildenden freuen sich über das Angebot, da es nicht nur einen positiven Nutzen für das spätere Berufsleben hat, sondern auch für das Mitwirken bei Schaubildern im Landgestüt, wie zum Beispiel bei den Warendorfer Hengstparaden.

 

 

 

Am 15. Februar standen nach intensiven Vorbereitungen in Theorie und Praxis die offiziellen Abzeichenprüfungen für insgesamt 11 Teilnehmer an, die allesamt mit Erfolg absolvierten. Sechs Teilnehmer haben nun das Fahrabzeichen der Klasse fünf. Zudem stand das Longierabzeichen auf dem Programm.

Die Vorbereitungen auf die Prüfungen wurden von Obersattelmeister Christian Koller geleitet. Er ist ein versierter Fahrer und Ausbilder an den Leinen. Zahlreiche Hengste aus dem Landgestüt hat erfolgreich bei den Bundeschampionaten der Fahrpferde vorgestellt und ist bei den Veranstaltungen federführend bei den Schaubildern in denen Kutschen im Einsatz sind. Als Richter haben Karl-Heinz Wiemer und Franz Fleischhauer die Prüfung abgenommen.

Wir gratulieren: Franziska Brebaum, Leah Chodziak, Jennifer Drees, Gilian Landherr, Dominik Lübbecke, Nina Meißner, Lea Müller, Pia Pinzl, Maximilian Rommel, Vanessa Seemann, Leonie Stephan.

Weitere Informationen über das NRW Landgestüt und rund um die Ausbildung gibt es auf www.landgestuet.nrw.de .

 

 

Zum Seitenanfang