Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Am 6. Juli ging 190710 Holzerauf Gut Breitfeld die erste von insgesamt drei diesjährigen Pferdesportveranstaltungen erfolgreich über die Bühne. Insbesondere die VereinsreiterInnen haben wieder groß abgeräumt. 

 

 

 

 

Die insgesamt neun ausgeschriebenen Bewerbe von den Klassen lizenzfrei bis LM, darunter zwei Bewerbe mit eigener Spezialpferdewertung, fanden reichlich Anklang und sorgten für insgesamt 80 Starts in den verschiedenen Bewerben.

Das unter der Federführung von Manuel Leopoldseder und Patrik Ginterseder mit viel Ambition ausgerichtetes Turnier war auch in diesem Jahr Fixpunkt in den Kalendern vieler ReiterInnen. So hatten einige „Wiederholungstäter“ ihr Nennung abgegeben und erfolgreich an dem ersten von erstmals drei Pferdesport-Veranstaltungen teilgenommen. Das Starterfeld setzte sich aus ReiterInnen der vier Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und Salzburg zusammen. 

Über Siege...

Unter lautstarkem Jubel der heimischen Zuseher führten drei Vereinsreiterinnen des RC Gut Breitfeld die Ehrenrunde in insgesamt fünf Bewerben an. Denn zwei von ihnen waren gleich zweimal siegreich gewesen.

Etwa Julia Holzer, die sich den Sieg in beiden lizenzfreien Bewerben sicherte. Sie erritt mit ihrem zwölfjährigen Belgischen Warmblut Balato Van de Holstenhoeve die Top-Wertnoten von 7,2 (LF1) und 7,5 (LF3).

Auch Vereinskollegin Leonie Kerbl kann auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken. Mit der Österreichischen Warmblutstute Magic K erlangte sie eine Wertnote von 7,0 in der zweiten Abteilung der Klasse A (Aufgabe A1), mit dem schwarzen Welsh Cob Cloud K die Wertnote 6,4 im Hauptbewerb, der Dressurprüfung der Klasse LM.

In der zweiten Dressurprüfung der Klasse A (Aufgabe A3) sorgte Nicolina Holley mit Call me Castor für einen weiteren Heimsieg. Sie bewies in souveräner Manier, dass sie den Aufstieg vom letzten Jahr – in dem sie noch lizenzfrei gestartet war – zu der Klasse A in diesem Jahr mit Bravour gemeistert hat. Mit einer Wertnote von 7,8 knackte sie in der ersten Abteilung als einzige die 7,0-Marke und setzte sie sich mit deutlichem Vorsprung gegen ihre Mitbewerber durch. Auch sie durfte sich wie alle SiegerInnen über nett arrangierte Sachpreise der Firma Fixkraft sowie der Ybbstal Akademie freuen.

190710 KerblLeonie Kerbl ritt gleich zweimal zum Sieg. Foto: © Gut Breitfeld

Ein weiteres Highlight waren die neu ausgeschriebenen Spezialpferdebewerbe, in denen Friesen klar dominierend waren. So gingen in beiden Bewerben jeweils Friesen als Erster in die Ehrenrunde. Im Bewerb der Klasse A (Aufgabe A1) konnte sich Sandra Bauer (Friesen Exklusiv Stall Prexl) mit dem achtjährigen Jesse fan Klein Weulink und einer Wertnote von 7,0 Punkten an die Spitze setzen, im Bewerb der Klasse L (Aufgabe L1) führte Melanie Kormann auf Sysko 12 vom horse-events riding team die Ehrenrunde an. 

Zudem gingen Bettina Ottenschläger mit der Noriker Rappstute Chogalisa (Dressurprüfung A3, 2. Abteilung), Helmut Zisch mit Nirvana und Ulrike Nagy mit Polaris Blue Bell (DRA 3), die extra aus Kottingbrunn angereiste Julia Doris Hager mit KWPN-Stute Extra Charmant (Dressurprüfung A1) sowie Carina Ehrentraut mit Fellini (Dressurprüfung L1) und Pia Papula mit GH Kagan (Dressurprüfung L3) siegreich vom Platz.

190710 GruppeErfolgreiche Vereinsreiter: Julia Holzer, Kathrin Fehrer und Nico Achleitner. Foto: © Gut Breitfeld

... und Erfolge

Neben den Siegen von Julia Holzer, Leonie Kerbl und Nicolina Holley fanden sich zahlreiche weitere Mitglieder des RC Gut Breitfeld auf dem Siegertreppchen und in den Platzierungsrängen wieder. So konnte sich Kathrin Fehrer mit Froglands Black General in der lizenzfreien Klasse, (LF1) über einen zweiten Platz freuen, Nico Achleitner wurde mit dem Schimmel Cellini Zweiter (LF3) und Dritter (LF1).

An den Start ging ebenfalls Eva Dirschl, die mit dem Rappen Mr Baro Bully in der Klasse A einen Lizenzpunkt für die nächsthöhere Lizenz erreiten konnte.

Nach einem erfolgreichen Turnierauftakt schließt das Gut Breitfeld nur für kurze Zeit seine Pforten, denn schon von 27. bis 28. Juli wird in St.Pantaleon der traditionelle Mostviertelcup über die Bühne gehen. Nach dem zweitägigen Reitertreffen lädt der Reitclub am 15. August zu einem weiteren CDN-C.

Zum Seitenanfang