Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Lassee2019 SO CasinoGP SE 20190602 14230781 klBeste Stimmung, Top-Bedingungen und ein ungetrübter Himmel begleiteten den gut besuchten Finaltag beim Casino-Turnier in Lassee...

 

 

 

 

Zweiter Casino Grand 2019 in Lassee wieder ohne Stechen entschieden!
Jörg Domaingo zeigte den einzigen Nuller

Lassee2019 SO CasinoGP SE 20190602 14230781 kl
Lassee2019 SO CasinoGP DomaingoJorg LadySpezi kl
Jörg Domaingo, der ja vor 30 Jahren - im Jahr 1989 - schon den Casino-Grand-Prix-Gesamtsieg
holte,  sorgte in Lassee vor voller Kulisse für Schlagzeilen - Foto: HORSIC.com

Beste Stimmung, Top-Bedingungen und ein ungetrübter Himmel begleiteten den gut besuchten Finaltag beim Casino-Turnier in Lassee. Das angereiste Publikum wurde nicht enttäuscht: Es wurde spannender Springsport auf höchstem Niveau geboten. Und der Ausgang war genau gleich wie beim Serienauftakt im Magna Racino: Nur ein einziges Teilnehmerpaar konnte den Kurs ohne Fehler absolvieren und sich somit den Sieg sichern und das war ein freudestrahlender Jörg Domaingo.

Der Rahmen, der hier in Lassee geboten wurde, hätte nicht besser sein können: stimmungsvolle Turniertage, erstklassige Entscheidungen im Parcours und auch das Wetter war wie bestellt und hätte nicht besser sein können: Hitzige Temperaturen und heiterer Sonnenschein brachten schon jede Menge Vorfreude auf den bevorstehenden Sommer. Für die Zuseher und auch die genannten Arrivierten stellte der am Sonntagnachmittag angesetzte Casino Grand Prix das große Highlight der zweiwöchigen Turnierserie dar und dementsprechend groß war die Zuschauerresonanz. Die großflächige, mit viel Liebe zum Detail dekorierte Gastro-Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt und auch auf den Wällen rund um den Austragungsplatz sammelte sich das interessierte Publikum. Für die allerjüngsten Turniergäste bot der Spielbereich mit Hüpfburgen und eigener Ecke zum Austoben  optimale Abwechslung.  

Lassee2019 SO CasinoGP SE Imp02 kl
Foto: Pferdenews.eu

Lassee2019 SO CasinoGP Domaingo Jubel02 kl
Foto: Pferdenews.eu

Lassee2019 SO CasinoGP SE DomaingoJ kl
Foto: Pferdenews.eu

Lassee2019 SO CasinoGP SE DomaingoJ06 kl
Foto: Pferdenews.eu


Die Hindernisse des geforderten Grundparcours waren allesamt auf die imposant wirkende Höhe von 1,50 Meter aufgebaut. Technische Linien und tückische Folgen verlangten reiterliches Können, Einwirkung und Übersicht. Zudem spielte die erlaubte Zeit eine große Rolle und so mancher Zeitfehler vereitelte den erhofften Einzug ins Stechen und somit auch die vermeintlichen Siegeschancen. So erging es Patrick Prömer und Alfred Greimel, denen man den Nuller nach ihrer gezeigten Performance wahrlich gegönnt hätte.
Lange hatten die Zuseher auf den ersten fehlerfreien Ritt warten müssen und es schien, als würde dieser ausbleiben. Doch mit einem souveränen Jörg Domaingo war der Bann gebrochen. Als sechstletzter Starter im Grundumlauf spielte er seine Routine und sein Können aus und galoppierte strafpunktefrei über die Ziellinie. Als Lohn gab es nicht nur lautstarken Jubel und viel Applaus, sondern auch die Gewissheit auf eine Top-Platzierung. Am Ende sollte es sogar den gefeierten Sieg bedeuten, denn kein Weiterer bewältigte den Kurs von Andreas Bamberger ohne Fehler. Die mit 0,25 Zeitfehler ins Ziel gesprungenen Patrick Prömer mit Dagata van de Molenberg und Alfred Greimel mit Chablis Premier 4 sicherten sich die Ränge zwei und drei und schafften somit den Sprung auf's Stockerl.
 
Bei der Siegerehrung wurde nicht nur den anwesenden Sponsoren von Casino – Florian Reinstadler war mit seiner Gattin bei der Prämierung dabei – großer Dank ausgesprochen, sondern auch den vielen fleißigen Helferinnen und Helfer des hier ansässigen Vereins, dem Reitsportverein Lassee, die unter der Leitung der Gastgeberfamilie Schranz zwei Wochen lang für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten und dem Turnier einen familiären Charme verliehen. Man fühlt sich willkommen und ist gerne hier.
 
In der Casino-Serie geht es von 04. bis 07. Juli 2019 weiter in Farrach-Zeltweg, bevor dann in Kammer-Schörfling von 08. bis 11. August 2019 das große Finale entschieden wird.

 

Lassee2019 SO CasinoGP PromerPatrick DagatavandeMolenberg kl
Hatten lediglich Zeitfehler am Punktekonto: Patrick Prömer und ... - Foto: HORSIC.com

Lassee2019 SO CasinoGP GreimelAlfred ChablisPremier4 kl
... der nun Cup-Führende Alfred Greimel - Foto: HORSIC.com

 

Mehr Fotos...

 

 


Fixkraft Amateurspringcup 2019: Laura Steinauer zum Zweiten!

DSC07434 kl
FK2019 SteinerLaura Charles2 kl
Peilt TItelverteidigung an! Vorjahressiegerin Laura Steinauer sicherte sich in Lassee
ihren zweiten Fixkraft-Amteurspringcup-Sieg 2019 - Foto: HORSIC.com

Es kristallisiert sich eine Siegesgarantin heraus im Fixkraft Amateurspringcup, die nach zwei siegreichen Etappen und als Vorjahressiegerin abermals in die Favoritenrolle schlüpft: Laura Steinauer und Charles 2 gingen als Schlusspaar im Stechen ins Rennen und wurden dem Motto „Die Letzten werden die Ersten sein“ gerecht. In 38,96 Sekunden konnte das Duo, das schon im Magna Racino als Siegerpaar vom Platz ging, ihre drei Mitstreiter hinter sich lassen. In der Entscheidung hatte Valerie Kundig mit Obama B ganz vorne mitgemischt und konnte sich in 39,25 Sekunden an zweiter Stelle durchsetzen. Großen Jubel gab es an der dritten Stelle, denn mit Eva Zöcklein und Cash 1 war auch der gastgebende Verein, der Reitsportverein Lassee, an der Spitze vertreten. Sie trumpften mit einer Doppelnullrunde auf und waren in 39,91 Sekunden schnell unterwegs.

FK2019 KundigValeria ObamaB kl
Valerie Kundig auf Platz zwei - Foto: HORSIC.com

FK2019 ZockleinEva Cash1 kl
Eva Zöcklein entzückte auf Rang drei - Foto: HORSIC.com

 

 

Raffaela Rab reihte sich im Preis der Fa. Schröck GmbH on Top

Lassee2019 SO L1 RabRaffaella CelestyM kl
Triumph am Finaltag für Raffaela Rab - Foto: HORSIC.com

Der Startschuss zum Finaltag beim CSN-A* in Lassee fiel vormittags mit dem Preis der Fa. Schröck GmbH. Der Sieg in dieser 1,15 Meter hohen Standardspringprüfung wurde mit Raffaela Rab nach Kärnten entführt. Die Amazone ging mit Startnummer eins ins Rennen und hatte im Sattel von Celesty M gekonnt vorgelegt. Ihre 64,76 Sekunden sollten bis zu Letzt´ das Maß aller Dinge bedeuten. Am ehesten an die siegreiche Richtmarke herangkommen war Isabella Hamberger, die mit dem in Österreich gezogenen Clooney 7 in exakt 65,00 Sekunden Zweite wurde. Rang drei holte Lisa-Marie Körber vom RSV Lassee, die gemeinsam mit Farina 18 in strafpunktfreien 67,00 Sekunden über die Ziellinie galoppierte.

 

 

Georg Wels glänzte im Preis der Fa. PAPPAS Gruppe Mercedes

Lassee2019 SO L2 WelsGeorg AdLibitum kl
Galoppierte on Top: Georg Wels - Foto: HORSIC.com

Über 1,20 Meter führte der sonntägige Preis der Fa. PAPPAS Gruppe Mercedes. In diesem rasantes Fehler-Zeit-Springen kam es zum erwarteten Hundertstelkrimi an der Spitze, den schlussendlich Georg Wels für sich entscheiden konnte. Seine 56,48 Sekunden, die er in brillanter Manier mit Alvarez-Sohn Ad Libitum aufgestellt hatte, standen gegen die 56,60 Sekunden des zweitplatzierten Jannik Domaingo mit Gwendoline 3. Fix auf den vordersten Rängen vertreten war einmal mehr das Erfolgsduo Tina Steinauer und Freestyle Lady, die ja an diesem Wochenende bereits einen Sieg in der Tasche haben und heute Vormittag in makellosen 58,08 Sekunden erneut auf das Podium jumpten.

 

 

Preis der Fa. DAF: Willi Fischer flog zum Sieg

Lassee2019 SO S FischerWilli Dollargirl16 kl
Willi Fischer war im S*-Springen nicht zu schlagen - Foto: HORSIC.com

Sie kamen, sahen und siegten in souveräner Manier: Willi Fischer und seine blitzschnelle Dollargirl 16 ließen im 1,40 Meter hohen Preis der Fa. DAF keine Frage offen, dass sie als Gewinner vom Platz gehen werden. Als einziges Teilnehmerpaar absolvierten sie dieses von Andreas Bamberger und Helga Walter gestellte S*-Springen unter der 70-Sekundemarke. Lediglich 69,31 Sekunden hatten sie für diese Standardprüfung der schweren Klasse gebraucht. Unter großem Jubel jumpte Beate Steiner mit Coco Loco über die Ziellinie: Die Amazone war komplett strafpunktefrei geblieben und sorgte  in 77,65 Sekunden für die zweitbeste Richtmarke. Den Sprung aufs Podium meisterte darüber hinaus auch Christina Joham und Flipper D´Elline Z, die in 77,96 Sekunden Dritter wurden. Fehlerfrei geblieben und somit top-platziert waren des Weiteren Theresa Pachler mit Crizz und Barbara Belousek mit Crown Prince.

 

Direktlink zu den Ergebnissen... 

 

+++ ERGEBNISTICKER +++

Bewerb 30
Standardspringprüfung 115cm
Preis der Fa. Schröck GmbH
1. Raffaela Rab / Celesty M - 0 / 64,76
2. Isabella Hamberger / Clooney 7 - 0 / 65,00
3. Lisa-Marie Körber / Farina 18 - 0 / 67,00

Bewerb 31
Standardspringprüfung 120cm
Preis der Fa. PAPPAS Gruppe Mercedes
1. Georg Wels / Ad Libitum - 0 / 56,48
2. Jannik Domaingo / Gwendoline 3 - 0 / 56,60
3. Tina Steinauer / Freestyle Lady - 0 / 58,08

Bewerb 32
Standardspringprüfung 140cm
Preis der Fa. DAF
1. Willi Fischer / Dollargirl 16 - 0 / 69,31
2. Beate Steiner / Coco Loco - 0 / 77,65
3. Christina Joham / Flipper D´Elline Z - 0 / 77,96

2. Casino Grand Prix 2019
Standardspringprüfung m. St. 150cm
1. Jörg Domaingo - Lady Spezi - 0 / 84,08
2. Patrick Prömer / Dagata van de Molenberg - 0,25 / 86,83
3. Alfred Greimel / Chablis Premier 4 - 0,25 / 86,93
4. Willi Fischer / Colmar 2 - 4 / 77,39
5. Michael Rösch jun. / Sanovets Paula - 4 / 78,49
6. Katharina Biber / Babilon D - 4 / 81,62
7. Alfred Fischer / Caballero 97 - 4 / 83,12
8. Nina Brand / Calme P ElH. - 4 / 83,36
9. Josefina Goess-Saurau / Mine That Bird - 4 / 83,70

Bewerb 33
Standardspringprüfung m. Stechen 130cm
Fixkraft Amateursprincup
1. Laura Steinauer / Charles 2 - 0 / 38,96
2. Valerie Kundig / Obama B. - 0 / 39,25
3. Eva Zöcklein / Cash 1 - 0 / 39,91

 

Zum Seitenanfang