Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Rhofen Okt2018 esser x klNach einer gelungenen, sehr erfolgreich verlaufenen Turniersaison 2018 lud der RC Hofinger von 05. bis 07. Oktober zum finalen Abschlussturnier des Jahres.

 

 

 

Bei diesem CSN-B* durfte das Team rund um Veranstalterfamilie Hofinger ein hochkarätiges Starterfeld aus sieben Bundesländern und zehn Nationen willkommen heißen. Der Sieg im Hauptbewerb des Wochenendes, dem Großen Preis am Sonntag, ging an Katrin Esser, die sich in einem spannenden Stechen vor Stella Egger und Lisa Zoller an der Spitze durchsetzen konnte.


Eröffnet wurde das CSN-B* am Freitag mit dem Schweizer-Triumph von Markus Heim im 1,35 Meter hohen, von Franz Madl und Christian Thoman aufgebauten Standard-M. Im Sattel von Davidoff Ithaca gelang ihm in 68,55 Sekunden die Bestzeit. Am ehesten an die siegreiche Richtmarke herangekommen war die deutsche Gastreiterin Lisa Zoller: Gemeinsam mit Aglae D'Ouilly zeigte sie in 69,96 Sekunden das zweitbeste Resultat in diesem 1,35 Meter hohen Feher-Zeit-Springen. Das Trio am Treppchen wurde komplettiert von der Liechtensteiner Nachwuchsamazone Vanessa-Joy Nägele, die mit Quasifax in 73,23 Sekunden über die Ziellinie jumpte.

Rhofen Okt2018 heim markus SUI x kl
Markus Heim holte den Sieg im freitägigen M-Springen - Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 zoller lisa GER x kl
Lisa Zoller ließ auf Rang zwei aufhorchen - Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 naegele vanessa joy LIE x kl
Vanessa Joy Nägele jumpte auf das Treppchen - Foto: TEAM myrtill

 

Am Samstag standen mit dem Jungpferde-S* und dem Standard-S* gleich zwei Springen der schweren Klasse am Programm. Der Sieg im Standardspringen für sieben- bis achtjährige Nachwuchspferde ging an Alexander Müller, der den braunen Quidam B Z-Nachkommen Quattro Loma SB sattelte und seine Runde in 65,41 Sekunden beendete. Bettina Haidn holte mit Heart Stork von Heartbreaker in 70,12 Sekunden Rang zwei. Thomas Metzger sorgte mit Fearless B in exakt 71 Sekunden für das beste rot-weiß-rote Resultat auf dem dritten Platz.
Anschließend zeichnete sich Antonia Sabathil auf Antalia an der Spitze aus. Die deutsche Gastreiterin flog in 62,14 Sekunden on Top. Nur wenige Zehntel dahinter reihte sich Markus Heim mit Even in 62,61 Sekunden auf dem zweiten Endrang. Dritte wurde Hanna Schreder, die mit Nasowas in 64,08 Sekunden über den 1,40 Meter hohen Parcours jumpte. Zur besten Österreicherin kürte sich Katrin Esser mit Lopster 5: In 66,53 Sekunden war dem eingespielten Duo Platz sechs sicher und der Grundstein für ein großartiges Turnierwochenende gelegt.

Rhofen Okt2018 sabathil antonia GER x kl
Das S*-Springen am Samstag konnte Antonia Sabathil für sich entscheiden - Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 heim markus EVEN x kl
Markus Heim mischte auf Platz zwei ganz vorne mit - Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 schreder hanna GER x kl
Hana Schreder sprang auf Platz drei - Foto: TEAM myrtill

 

Im finalen, am Sonntagnachmittag angesetzten Großen Preis konnten insgesamt 17 Starterpaare nach einem fehlerfreien Auftritt im Grundparcours ihr erhofftes Ticket für die Entscheidung lösen. Im Stechen entfachte sich wie nicht anders erwartet der spannende Run um die Bestzeit, die schlussendlich Katrin Esser aufstellten konnte. Als drittletzte Teilnehmerin betrat sie mit ihrem Top-Pferd Lopster 5 die Bahn und bestach nach einer einwandfreien Speedrunde in bemerkenswerten 41,02 Sekunden auf dem ersten Rang. Hinter der strahlenden Gewinnerin ließ die amtierende Oberösterreichische Landesmeisterin Stella Egger mit Candyman 114 aufhorchen und sicherte sich in 42,59 Sekunden den zweiten Platz. Lisa Zoller zeigte als erste Stechreiterin eine Top-Runde und legte gemeinsam mit Carlo in 42,86 Sekunden die Latte sprichwörtlich hoch, was am Ende den dritten Rang bedeuteten sollte.  Heimische Platzierungen holten des Weiteren die doppelnull gebliebenen Sally Carina Zwiener (4. Rang) und Monika Madl (5. Rang) sowie Daniel Sonnberger (7. Platz), Julia Bieler-Kohrock (9. Platz), Helmut Morbitzer (10. Platz) und David Moser (13. Platz), die sich allesamt für das Stechen qualifizieren konnten.

Rhofen Okt2018 esser x kl
Sieg im Stechen: Katrin Esser konnte sich den Triumph im Großen Preis sichern
- Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 egger x kl
Stella Egger unterstrich den heimischen Doppelerfolg - Foto: TEAM myrtill

Rhofen Okt2018 zoller x kl
Lisa Zoller bestach mit Startnummer eins auf dem dritten Endrang - Foto: TEAM myrtill


Vorschau: Saison 2019

Für den RC Hofinger stellte das Anfang Oktober datierte CSN-B* das Abschlussturnier des Jahres dar. Voller Vorfreude blicken die Spring- und DressurreiterInnen schon auf die kommende Saison 2019. Der Ranshofner Turnierkalender steht und man darf sich auf nicht weniger als zehn Veranstaltungen freuen – darunter sind auch die beiden internationalen Events im Mai und Juni: Von 23. bis  26. Mai 2019 ist das Zwei-Sterne-CSI mit etlichen Touren und begehrten Weltranglistenspringen angesetzt. Zu Pfingsten findet das internationale Dressurturnier unter der Patronanz des Bartlguts seine Fortsetzung und wird mit einem vierten Stern als CDI4*-Event nochmals aufgewertet.

 

Alle Infos finden Sie auf www.rc-hofinger.com

Alle Ergebnisse auf www.horse-events.at

Alle News auf www.pferdenews.eu

 

Ranshofner Turnierkalender 2019:

  • 29.-31.03.2019: CSN-C/CDN-C
  • 05.-07.04.2019: CSN-B*/CDN-B*
  • 12.-14.04.2019: CSN-B*/CDN-B*
  • 23.-26.05.2019: CSI2*/ CSI1*/CSIYH1*
  • 07.-09.06.2019: CDI4*/CDI3*/CDIYH/CDNA*
  • 02.-04.08.2019: CDN-A/CDN-B
  • 09.-11.08.2019: CSN-B*/CDN-B*
  • 16.-18.08.2019: CSN-B*/CDN-B*
  • 27.-29.09.2019: CSN-C/CDN-C
  • 04.-06.10.2019: CSN-B*

 

Zum Seitenanfang