Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

180618 EsslDer Reitstall Essl war am vergangenen Wochenende Gastgeber für ein nationales Reitsportturnier. Neben zwanzig Rahmenbewerben machten mit dem Salzburger Landescup Springen, dem Salzburger Jugend-Sommercup Springen und der REYER CHALLENGE auch drei Salzburger Cups Station in Kuchl.

 

 

Favoritensieg und Heimplatzierungen

Insgesamt 16 Starterpaare hatten ihren Hut in den Ring um den Sieg im Hauptbewerb des zweitägigen CSN-C, der von der Pappas Gruppe gesponsert wurde, geworfen. Die Standardspringprüfung über 130 cm, in der es neben dem Tagessieg vor allem um wichtige Punkte in der vorletzten Runde des Salzburger Landescups Springen Klasse M ging, bildete den krönenden Abschluss der Kuchler Turnierveranstaltung. Nur drei Teilnehmer beendeten den selektiven Kurs im Grundumlauf fehlerfrei und zogen damit in den verkürzten Stechparcours ein. Hier spielte der derzeit führende der Cup-Tabelle und damit absolute Favorit, Christian Juza, seine Klasse aus und blieb im Sattel der in Österreich gezogenen Stute Salwynara erneut fehlerfrei. Der Reiter des Sportreitclub Lamprechtshausen führte damit die Ehrenrunde an und baute seine Führung in der Cup-Wertung weiter aus. Sehr zur Freude des heimischen Publikums gingen die Ränge zwei und drei an den Gastgeberverein. Mit vier Fehlerpunkten im Stechen klassierte sich die Tennengauerin Miriam Berger auf dem zweiten Platz. Sie war mit ihrem bayerischen Wallach Captain Morgan an den Start gegangen. Vereinskollegin Ines Pitour sprang mit Filou auf den dritten Rang.

180618 Essl

Das Turnier wurde großzügig von der Pappa Gruppe unterstütz. Am Foto: Hausherr Philip Essl. Foto: © www.sportfoto-mo.com

Kabler setzt sich im L-Cup durch

Die vorletzte Etappe des Salzburger Sommercup der Klasse L wurde in einer Standardspringprüfung über 120 cm entschieden. Hier musste sich die große Favoritin knapp geschlagen geben. Antonia Weixelbraun war als Führende nach Kuchl gereist. Die Reiterin des Sportreitclubs Lamprechtshausen hatte ihre Dunkelfuchsstute Cashmere mitgebracht. Das routinierte Duo blieb gemeinsam mit Marie Kabler und Nicole Feichtenschlager im Umlauf fehlerfrei und zog damit ins Stechen ein. Dort kassierte Weixelbraun vier Strafpunkte und ritt in 32,62 Sekungen auf den zweiten Platz. Denn einer Amazone war es gelungen, auch den selektiven Stechparcours mit weißer Weste zu bewältigen. Marie Kabler vom URSG Schachlhof pilotierte ihren Casall-Nachkommen Castro sicher und flink über die gestellten Hindernisse und feierte damit den verdienten Sieg. Nicole Feichtenschlager und Pizarro platzierten sich auf dem dritten Rang.

In diesem Bewerb musste sich Weixelbraun mit dem zweiten Platz zufrieden geben, dafür ritt sie in einer weiteren Standardspringprüfung über 120 cm on Top. Hier konnte sie sich ganz auf ihre Holsteinerstute Carlotta verlassen, die den Parcours von Hans-Peter Berger fehlerfrei in der Bestzeit von 64,51 Sekunden bewältigte. Hinter ihr komplettierten Rebecca Ruff mit Chamberlain und Ingrid Berger mit dem österreichischen Wallach Que Pasa, ebenfalls beide mit fehlerfreien Vorstellungen, das Podest.

180618 Juza

Dominator des Salzburger Sommercups Springen: Christian Juza. Foto: © www.sportfoto-mo.com

180618 Berger

Auch Miriam Berger zeigte mit Captain Morgan groß auf. Foto: © www.sportfoto-mo.com

Punktejagd im Jugend Sommercup

Am heutigen Sonntag machte zudem der Salzburger Jugend-Sommercup ausgetragen, der bereits seit Jahren ein fixes Highlight im Salzburger Turnierkalender darstellt. Der traditionsreiche Cup für Nachwuchsreiter bis 18 Jahre machte in dieser Saison bereits in Elixhausen (24. bis 25. März) und dreimal in Lamprechtshausen Station (27. bis 29. April, 4. bis 6. Mai & 27. Mai). In der Stilspringprüfung über 95 cm, die Punkte im lizenzfreien Jugend-Sommercup einbrachte, war der Tabellenführende Max Katzlberger nicht mehr am Start. Er bestritt in Kuchl bereits den Cup-Parcours für Lizenzinhaber. Damit war der Run um den Sieg für die Konkurrenz offen. Tatsächlich setzten sich schlussendlich zwei Favoritinnen durch. Sophia Pewny vom Union Reit- und Fahrclub Gut Weissenhof lag vor dem Wochenende mit 68 Punkten auf dem dritten Rang der Cup-Wertung. Sie hatte ihren lackschwarzen Wallach Devil’s Son gesattelt und ritt mit einer Traumwertnote von 8,00 zum Sieg dieser Cupstation. Direkt hinter ihr landete die für den Sportreitclub Lamprechtshausen startende Victoria Kropfreiter auf dem zweiten Rang. Sie erlangte mit Kimber’s Son 7,80 Punkte. Auch diese Amazone ist keine Unbekannte. Kropfreiter lag vor dem Wochenende mit 77 Punkten auf dem zweiten Rang der Cupwertung. Florian Loicht komplettierte mit dem österreichischen Hengst Rugby und 7,50 Punkten das Podest in Kuchl.

Für die Cupwertung der Lizenzreiter wurden in einer Stilspringprüfung über 105 cm fleißig Punkte gesammelt. Die Cup-Führende Nicole Feichtenschlager ging in Kuchl nicht an den Start. Diese Chance wusste die bislang auf den dritten Platz liegende Magdalena Stettinius am besten zu nutzen. Die Amazone vom URG Gestüt Schwaighofen spielte im Sattel von Ponystute Sun Cinderella ihre ganze Klasse. Das Richterkollegium bewertete ihren Ritt mit 8,00 Punkten. Diese hohe Wertung konnte keines der übrigen Paare mehr toppen. Am nächsten kam ihr die Pinzgauerin Sandra Leonhartsberger, die mit dem österreichischen Wallach Le petit tonner mit 7,80 Punkten auf den zweiten Rang ritt. Max Katzlberger, der in dieser Saison ja bereits im lizenzfreien Cup groß aufgezeigt hatte, pilotierte seine Westfalenstute Santa Fee ebenfalls sicher über den Parcours und ritt mit 7,50 Punkten auf den dritten Rang.

Strahlende Siegerinnen in REYER CHALLENGE

Die REYER CHALLENGE ist in diesem Jahr erstmals Bestandteil des Salzburger Turnierkalenders und wird in den Klassen E, Stil-A und Standard-L ausgeschrieben. Die Reiter erwarten an den vier Stationen in Zell am See (12.-13. Mai 2018), Kuchl (15.-17. Juni 2018), Gastein (14.-15. Juli 2018) und Seekirchen-Schachlhof (21-22. Juli 2018) lukrative Ehren- und Sachpreise. In Kuchl setzten sich Sophie Pewny mit Devil’s Son (1. Abteilung Stil-E), Magdalena Stettinius mit Sun Cinderella (2. Abteilung Stil-E), Katrin Brötzner mit Gianna (Stil-A & 1. Abteilung Stil-L) sowie Verena Forthuber mit Nugeta F (2. Abteilung Stil-L) gegen die Konkurrenz durch.

Fortsetzung im weißen Viereck

Der RFV Kuchl-Georgenberg zählt zu den traditionellsten Turnierveranstaltern des Salzburgerlandes. Eingebettet in die imposante Kulisse vor der senkrechten Felswand des Georgenberges überzeugt der Reitstall Essl durch ein eingespieltes Team und gute Reitbedingungen. Zusätzlich zur vorhandenen Infrastruktur trug die großzügige Unterstützung der Firmen Berger Holzbau, HealthFactories, Autohaus Vierthaler, Marktgemeinde Kuchl, Toro Toro, Sport & Mode Reyer und Elektriker Siller Anton zu einer ansprechenden Turnierveranstaltung bei. Nicht umsonst hat auch dieses zweite Saisonturnier von 16. bis 17. Juni zahlreiche Reiter aus Salzburg, Tirol und Deutschland angelockt. Bereits am kommenden Wochenende werden in Kuchl Stangenwald und Helm gegen Viereck und Zylinder getauscht. Mit einem zweitägigen Dressurturnier der Kategorie C (CDN-C) startet man in Kuchl in das dritte Turnierwochenende des Jahres. Insgesamt 14 Prüfungen von lizenzfreien Bewerben bis zur Klasse LM sind ausgeschrieben. Im Rahmen dieses letzten Kuchler Saisonturniers 2018 machen der Salzburger Jugend-Sommercup Dressur sowie der Tennengauer Dressurcup Station im Reitstall Essl.

Ergebnisse 17.06.2018

3/1 Stilspringprüfung 95 cm (lzf)
1 Abt.: Lizenzfrei
1 (3255) Devil's Son - Pewny Sophia (S) 7,70/62,54 
2 (2328) Pipilotta 7 - Hopp Milena (S) 7,50/61,16 
3 (2633) Almato Grazio - Widenmeyer Luisa (S) 7,20/62,03 
4 (A950) Rugby 2 - Loicht Florian (S) 7,00/58,91 
Ergebnislink

3/2 Stilspringprüfung 95 cm (R1)
2. Abt. R1
1 (PC40) Sun Cinderella - Stettinius Magdalena (S) 7,70/59,93 
2 (6063) Cassiopeia 3 - Reichl Elisa (S) 7,50/63,72 
3 (1790) Garmani Of The Lowlands - Rothhaar Lisa-Marie (S) 7,40/61,38 
4 (PFYT) Zoey - Stettinius Martina (S) 7,40/62,44 
5 (2U71) Unique ange - Klampfer Jessica - Marie (S) 7,20/63,63 
6 (3776) Special Edition 5 - Grießmayr Isabella (S) 7,10/57,36 
7 (2M13) Khan - Reyer Karl (S) 6,80/59,66 
Ergebnislink

5/0 Stilspringprüfung 105 cm (R1)
1 (AA94) Gianna 4 - Brötzner Karin (T) 8,20/69,67 
2 (3V68) Santa Fee 143 - Katzlberger Max (S) 8,00/59,22 
3 (1D33) Bryan 2 - Eßer Elisabeth (S) 7,70/70,53 
4 (2F98) Chic Solo - Stöger Katharina (S) 7,60/64,83 
5 (PC40) Sun Cinderella - Stettinius Magdalena (S) 7,50/64,83 
6 (2H68) Carlotta Grande Dame - Pfund Elisa (S) 7,10/63,81 
7 (A338) Enjoy 3 - Schönleitner Daniela (S) 7,00/63,47 
Ergebnislink

8/1 Standardspringprüfung 115 cm (R1)
1 Abt.: R1
1 (AA94) Gianna 4 - Brötzner Karin (T) 4,00/69,61 
2 (0143) Luidor 7 - Sternath Johanna (S) 4,00/74,23 
3 (3Y83) Pizarro 35 - Feichtenschlager Nicole (S) 4,00/74,93 
4 (2H68) Carlotta Grande Dame - Pfund Elisa (S) 8,00/71,14 
Ergebnislink

8/2 Standardspringprüfung 115 cm (R2 und höher)
2 Abt.: R2 u. höher
1 (1604) Nugeta F - Forthuber Verena (S) 0,00/67,55 
2 (AE48) Gill CK - Katzlberger Christof (S) 0,00/69,98 
3 (8C15) Condaro - Pölzleitner Melanie (S) 0,00/71,07 
4 (3L39) Anyway - Jauck Johanna (S) 0,00/72,34 
5 (8A32) Colani 54 - Eckschlager Verena (S) 0,00/72,48 
6 (2H50) Coppola - Dürager Johannes (S) 0,00/74,71 
7 (8N43) Leandro CK - Katzlberger Christof (S) 0,00/75,80 
8 (4C59) Catch Me 6 - Brunner Victoria (S) 0,00/76,41 
Ergebnislink

12/1 Stilspringprüfung 95 cm (lzf)
1 Abt.: Lizenzfrei
Salzburger Jugend-Sommercup lizenzfrei
1 (3255) Devil's Son - Pewny Sophia (S) 8,00/69,00 
2 (PT89) Kimber's Son - Kropfreiter Victoria (S) 7,80/66,12 
3 (A950) Rugby 2 - Loicht Florian (S) 7,50/72,94 
4 (Z001) Haristo Du Vexin - Knorsch Alina (GER) 6,80/74,03 
5 (4E27) Cocu - Viehhauser Christina (S) 6,70/77,49 
Ergebnislink

14/0 Stilspringprüfung 105 cm (R1)
Salzburger Jugend-Sommercup
1 (PC40) Sun Cinderella - Stettinius Magdalena (S) 8,00/71,92 
2 (A736) Le petit tonner - Leonhartsberger Sandra (S) 7,80/69,37 
3 (3V68) Santa Fee 143 - Katzlberger Max (S) 7,80/64,71 
4 (1790) Garmani Of The Lowlands - Rothhaar Lisa-Marie (S) 7,50/71,09 
5 (4I46) Avaletto - Hofer Christine (S) 7,40/70,77 
6 (1D33) Bryan 2 - Eßer Elisabeth (S) 7,30/78,48 
7 (PA30) Phönix 24 - Neuhofer Annika (S) 7,10/64,31 
Ergebnislink

18/0 Standardspringpr.m.St. 120 cm
Salzburger Landescup
1 (1418) Castro - Kabler Marie (S) 0,00/32,27 (im Stechen)
2 (2522) Cashmere 35 - Weixelbraun Antonia (S) 4,00/32,62 (im Stechen)
3 (3Y83) Pizarro 35 - Feichtenschlager Nicole (S) 34,00/60,95 (im Stechen)
Ergebnislink

19/0 Standardspringprüfung 120 cm (R2 und höher)
1 (2F28) Carlotta 234 - Weixelbraun Antonia (S) 0,00/64,51 
2 (1S08) Chamberlain 5 - Ruff Rebecca (S) 0,00/65,06 
3 (AG72) Que Pasa 3 - Berger Ingrid (S) 0,00/68,91 
4 (2N74) Sonntagberg - Berger Miriam (S) 4,00/69,44 
5 (8N43) Leandro CK - Katzlberger Christof (S) 4,00/70,36 
6 (3D58) Cosmonaut - Dürager Johannes (S) 4,00/71,89 
Ergebnislink

20/0 Standardspringprüfung 130 cm
Salzburger Landescup und OFFEN
1 (AR12) Salwynara - Juza Christian (S) 0,00/45,94 (im Stechen)
2 (2M94) Captain Morgan 2 - Berger Miriam (S) 4,00/45,91 (im Stechen)
3 (2V97) Filou 1939 - Pitour Ines (S) 61,00/17,00 (im Stechen)
4 (1I34) Callisto 19 - Birk Savannah (S) 4,00/74,84 
Ergebnislink

Sämtliche Ergebnisse im Detail gibt es hier

Die Zwischenwertungen der Salzburger Landescups gibt es hier.

 

 

Zum Seitenanfang