Slide background

ooe lm lasbergVergangenes Wochenende (08.-10.06.) wurden die oberösterreichischen Meisterschaften der Kategorien Jugend, Junioren, Junge Reiter und allgemeine Klasse bei top Bedingungen und besten Wetterverhältnissen im Rahmen des CSN-B* in Lasberg ausgetragen.

 

 

 


Dabei mussten sich alle Teilnehmer der jeweiligen Altersklasse am Samstag einer Prüfung in zwei Umläufen stellen, am sonntägigen Finaltag des Turniers folgte dann der zweite Teilbewerb, eine Standardprüfung mit einmaligem Stechen um die Goldmedaille.

Bei den Jungendlichen über 110cm gab es nach dem zweiten Teilbewerb drei Paare, die drei souveräne Nullrunden zeigten. Im Stechen jedoch blieb Thomas Himmelmayer mit seinem Andor H als einziger fehlerlos und holte sich damit die Goldmedaille. Cora Dieringer und Curacao, die auch nach der ersten Etappe der OOEPS Jumping Tour in den Klassen 105cm und 115cm die Rangliste anführen, wären zwar über zwei Sekunden schneller gewesen, mussten aber einen ärgerlichen Fehler am ersten Hindernis im Stechen verzeichen. Bronze ging an Elsa Dorninger und ihre Connemara Stute Captain's Colleen mit ebenfalls einem Abwurf in der Entscheidung.

In der Klasse Junioren kristallisierte sich David Moser heraus, der im Sattel seines Wallachs Chabalou RM als einziger in allen drei Parcours fehlerfrei bleiben konnte. Bereits im Vorjahr konnte er sich den Landesmeistertitel sichern, allerdings noch in der Jugendklasse. Über Silber durfte sich Viktoria Hametner mit Obora's Olivia freuen, die am Sonntag den Parcoursplatz mit einem Fehler verließ und Bronze holte sich Viktoria Lindner auf ihrer italienischen Stute Contendra FZ.

 

ooe lm lasberg
Foto: (c) Nicole Loewy

 

Die Meisterschaft der Jungen Reiter entschied Mark Sulzbacher mit seiner 9-jährigen österreichischen Stute Numero Una für sich. Die Lasbergerin Anna Riepl und Chiccolo ergatterten die Silbermedaille bei den Heimmeisterschaften.

Die allgemeine Klasse hätte spannender nicht sein können. Nach dem Grundparcours gingen zwei Paare ins Stechen, die an beiden Tagen keinen einzigen Fehler verbuchen mussten. Als erstes stellten sich Alexander Huhsl und der aus der Zucht von Josef Frech stammende Giacomo Agostini FR der schwierigen Entscheidungsaufgabe von Parcourschef Franz Schiermayr. Leider stürzten die beiden am zweiten Hindernis und mussten sich so der erst 17-jährigen frisch gebackenen oberösterreichischen Landesmeisterin Stella Egger geschlagen geben. Sie durfte im Sattel ihres Erfolgspferdes Candyman, mit dem sie 2014 auch den Team-Europameistertitel der Children gewinnen konnte, den Sieg feiern. Die Bronzemedaille durften Patrick Kastl und sein Carlchen mit nach Hause nehmen, die aus beiden Teilbewerben gesamt acht Strafpunkte einbüßen mussten.

Nächstes Wochenende werden sich viele Teilnehmer des Lasberger Springturniers zur zweiten Etappe der OOEPS Jumping Tour in Stadl Paura einfinden, um weiter fleißig Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln.

Alle Ergebnisse auf www.ihremeldestelle.at

 

 

Zum Seitenanfang