Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

Lassee2018 Casino2018 DO S Markus Saurugg Texas klBei ungetrübtem Sonnenschein und sommerlichem Wetter wurde im Reitsportzentrum Lassee das mit großer Vorfreude erwartete Casino-Grand-Prix-Wochenende eingeläutet.

 

 

 

Auftaktsieg für Markus Saurugg – schon wieder…

Bei ungetrübtem Sonnenschein und sommerlichem Wetter wurde im Reitsportzentrum Lassee das mit großer Vorfreude erwartete Casino-Grand-Prix-Wochenende eingeläutet. Von 31. Mai bis 03. Juni 2018 machte die renommierteste Springserie Österreichs auf der weitläufigen Anlage der Familie Schranz Station und man durfte ein hochkarätiges Starterfeld willkommen heißen. Insgesamt neun Prüfungen standen am Eröffnungstag am Programm und das große Duell um die Bestmarke lautete wie im Vorjahr: Markus Saurugg vs. Dieter Köfler. 

Es war ein gelungener Auftakt zum viertägigen CSN-A* CSN-B in Lassee: Stimmung, Wetter und würdige Gewinner – alles war vom Feinsten. Das Ambiente konnte sich wie in jedem Jahr sehen lassen: Die Anlage wurde herausgeputzt und auf Hochglanz gebracht. Der großzügige Gastrobereich war mit viel Liebe zum Detail dekoriert, bot den Allerjüngsten mit dem Spielbereich und Hüpfburgen jede Menge Spaß und sogar eine Chill-Out-Area wurde als kleine Wohlfühloase geschaffen. Unverkennbar präsentierte sich der Reitsportverein Lassee als eingeschweißtes Team: Überall tummelten sich die im grünen Lassee-Shirt gekleideten Vereinsmitglieder, die den Turniergästen helfend zur Hand gingen und der Veranstaltung einen familiären Charakter verliehen. Für beste Reitbedingungen hatte das neue Geläuf am großen Austragungsplatz gesorgt: Der Boden wurde hier ja komplett erneuert, nachdem im Vorjahr ja schon der Abreiteplatz neu aufbereitet und frisch adaptiert wurde.

Erstklassiger Sport war vom ersten Tag an garantiert, denn mit dem Preis der Fa. Pittel & Brausewetter kam es schon zum ersten Schlagabtschau in der schweren Klasse. Über einen Auftakt nach Maß durfte sich wie im Vorjahr der Steirer Markus Saurugg freuen: Er flitzte mit Top-Stute Texas I in der absolut schnellsten Zeit von exakt 57 Sekunden on Top und kürte sich zum Auftaktsieger des Turniers. Als großer Casino-Grand-Prix-Favorit hatte Dieter Köfler mit seinem bewährten Askaban 15 einen soliden Grundstein gelegt und sicherte sich in 60,31 Sekunden den zweiten Platz. Rang drei ging abermals an den siegreichen Steirer: Im Sattel von Baloubet by Etl platzierte sich Markus Saurugg in 61,68 Sekunden erneut am Podium

Mit jede Menger Applaus über die Ziellinie begleitet wurden die Lokalmatadore Lisa Schranz mit V.I.P. 2, Christian Schranz mit Cool Hand Luke 3 und Marietta Robitza mit Galand van het Venushof, die nach ihren astreinen Auftritten mit Platzierungen auftrumpften (11., 13. & 17. Rang).

Lassee2018 Casino2018 DO S Markus Saurugg Texas kl
Markus Saurugg kürte sich zum Auftaktsieger © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S SE 20180531 17361152 kl
Die ersten Glückwünsche überbrachte im Preis der
Fa. Pittel + Brausewetter Ing. Rudolf Robitza  © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S Dieter Kofler kl
Dieter Köfler vs. ...  © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S Markus Saurugg Baloubet kl
.... Markus Saurugg lautete das spannende Rennen am Eröffnungstag

 © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S Lisa Schranz kl
Platzierungen für den RSV Lassee holten Lisa Schranz,  ...  © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S Christian Schranz kl
... Christian Schranz
und ...  © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO S Marietta Robitza kl
... Marietta Robitza © HORSIC.com

 

 

Zum Startschuss raste Nicole Ranz vor
Melanie Steinert und Celine Müller zum Sieg

Lassee2018 Casino2018 DO L R1 Nicole Ranz kl
Das Casino-Grand-Prix-Wochenende wurde mit dem Sieg von Nicole Ranz eröffnet © HORSIC.com

Das Casino-Grand-Prix-Wochenende wurde  am Donnerstagvormittag mit dem von MAGYER Betriebs GmbH gesponserten Standardspringen über 1,15 Meter eingeläutet und brachte mit Nicole Ranz eine strahlende Gewinnerin hervor. Im Sattel ihrer Trakehnerstute Povoloka galoppierte sie in 63,80 Sekunden zum Sieg. Am zweiten Rang setzte sich die RSV-Reiterin Melanie Steinert durch: Im Sattel ihres Cartogran-Nachkommens Carthan zeigte die Amazone eine schöne Nullrunde in 67,24 Sekunden. Das Trio am Treppchen wurde komplettiert von der Kärntnerin Celine Müller, die mit ihrem Lindbergh 2 v. Lord Chin ebenfalls fehlerfrei geblieben war.

Lassee2018 Casino2018 DO L R1 Melanie Steinert kl
Heimvorteil genutzt: Melanie Steinert sicherte sich Rang zwei © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO L R1 Celine Muller kl
Celine Müller
mischte am dritten Rang ganz vorne mit © HORSIC.com

 

 

Jörg Domaingo dominierte im
Preis der Fa. io-market AG

Lassee2018 Casino2018 DO L R2 Jorg Domaingo02 kl
Der Sieger im Standard-L: Jörg Domaingo © HORSIC.com

Im 1,15 Meter hohen Standardspringen, dem Preis der Fa. io-market AG, drückte Routinier Jörg Domaingo seinen Stempel auf: Gemeinsam mit dem Speedpferd Vangelo, einem aus holländischer Zucht stammenden Fuchswallach, stellte er in 52,40 Sekunden die fulminante Bestzeit auf und verdrängte Philipp Wernard mit Sparkling Diamond auf den zweiten Platz. Er war zuvor in 53,74 Sekunden über den von Andreas Bamberger und Ulfried Trausner gestellten Kurs galoppiert und hatte somit den Doppelsieg von Jörg Domaingo verhindert. Denn der Gewinner reihte sich mit seinem zweiten Pferd Cassiair in 56,10 Sekunden an der dritten Stelle ein. Mit Sarah-Laetitia Erdelyi und Happy Mood war auch der RSV Lassee in den Platzierungsrängen vertreten. Das Duo wurde in astreinen 60,61 Sekunden Zwölfter. Zudem blieb auch Lisa Schranz mit dem ÖWB-Wallach Castro de la Bryere ohne Fehler und landete auf dem 16. Rang.

Lassee2018 Casino2018 DO L R2 Philipp Wernard kl
Podestplatzierungen für Philipp Wernard ... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO L R2 Jorg Domaingo 01 kl
... und abermals Jörg Domaingo © HORSIC.com

 

 

1. Qualifikation zum HELDEN Nachwuchs Cup:
Noah Domaingo triumphierte

Lassee2018 Casino2018 DO L HeldenNachwuchs Noah Domaingo kl
In der ersten Quali zum HELDEN Nachwuchscup führte

kein Weg an Noah Domaingo vorbei © HORSIC.com

Mit Noah Domaingo und Well Done wurde ein würdiges Siegerpaar in der ersten Qualifikation zum HELDEN Nachwuchs Cup 2018 gefunden. Das Duo war schon in der Vorwoche beim CSN-B in Lassee mit ansehnlichen Erfolgen aufgefallen und bestach am heutigen Eröffnungstag in 54,92 Sekunden mit der Bestzeit. Hinter sich gelassen hatten sie Laura Häusler und Cantorino KES, die für das 1,15 Meter hohe Fehler-Zeit-Springen lediglich 56,79 Sekunden benötigten. Die Führende im Zwischenklassement, Sophie Züger, setzte sich mit Qidam des Pres geschickt in Szene und schaffte in 57,04 Sekunden den Sprung aufs Podium (3. Rang). Ehrenpreise wurden in dieser Prüfung dankenswerterweise von FTR in Form von Gutscheinen überreicht. Bevor um den Sieg im Grand Prix des HELDEN Nachwuchscups geritten wird, steht am morgigen Freitag noch die zweite Qualifikationsprüfung an.

Lassee2018 Casino2018 DO L HeldenNachwuchs Laura Hausler kl
Laura Häusler und ...  © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO L HeldenNachwuchs Sophie Zuger kl
... Sophie Züger platzierten sich am Podium © HORSIC.com

Zwischenstand: HELDEN Nachwuchscup  

1. Sophie Züger (B), 190
2. Anna Praunseis (B), 130
3. Celine Müller (K), 90
3. Thomas Himmelmayer (OÖ)

 

 

Zwei Sieger im von Pappas
gesponserten LM-Springen

Lassee2018 Casino2018 DO LM Lena Binder kl
In die Siegerliste trugen sich Lena Binder und ... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO LM Jannik Domaingo kl
... Jannik Domaingo ein © HORSIC.com

Der Run um die Bestmarke im 1,25 Meter hohen Standard-LM, dem Preis der Fa. Pappas Auto GmbH, war groß. Hitzige Duelle entfachten sich an der Spitze, an der sich schlussendlich zwei Gewinner klassieren konnten. Die Prüfung wurde nämlich aufgrund des großen Nennergebnisses geteilt.

In der ersten Abteilung der R2/R3-Reiter ließ Lena Binder aufhorchen: Im Sattel von Imany vd Middelstede galoppierte die Nachwuchsreiterin in 63,80 Sekunden zum Sieg. Ihr auf den Fersen war Andreas Wessely. Dem Burgenländer, der von 10.-12. August 2018 zu seinem Turnier in Horitschon einlädt, gelang auf seiner ÖWB-Stute Grace Kelly PZW eine sehr flüssig angelegte Runde, die in 64,34 Sekunden für Rang zwei reichte. Hinter der drittplatzierten Katrin Raunegger (64,94 Sekunden) hielt Natalie Magyer mit Corona 2 die Fahne des hier ansässigen Vereins, dem Reitsportverein Lassee, hoch: In 66,03 Sekunden war den beiden der vierte Platz sicher. Nach einer fehlerfreien Vorstellung sprangen Jennifer Gasselich und One More Toy ebenfalls in die Platzierung (9. Rang).

Bei der zweiten Gruppe der TeilnehmerInnen mit der RS4-Lizenz schien ein weiteres Mal am heutigen Eröffnungstag der Name Domaingo on Top: Nach Jörg und Noah trug sich nun auch Jannik Domaingo in die Siegerliste ein. Der Kärntner sattelte Uganda 36, mit der er in souveräner Manier die Spitzenzeit von 57,43 Sekunden aufstellte. Abgehängt hatten sie den Steirer Benjamin Saurugg, der mit Vienna XII eine flotte Runde aufs Parkett legte und in 58,09 Sekunden über die Ziellinie jumpte. Fix auf der Rechnung musste man auch Alfred Fischer haben, der mit Hannoveranerstute Cayana in 60,11 Sekunden das drittbeste Ergebnis zeigte. Ganz vorne prämiert wurden zudem Lisa und Christian Schranz. Lisa lieferte mit Castro de la Bryere, dem besten in Österreich gezogenen Springpferd 2016, eine makellose Runde ab, die in 64,79 Sekunden den hervorragenden fünften Endrang bedeuteten. Dahinter klassierte sich Christian Schranz auf Cyders am sechsten Platz (65,65 Sekunden).

Lassee2018 Casino2018 DO LM Andreas Wessely kl
In Abteilung eins jumpten Andreas Wessely und  .... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO LM Katrin Raunegger kl
... Katrin Raunegger on Top © HORSIC.com
 

Lassee2018 Casino2018 DO LM Benjamin Saurugg kl
Null, schnell und ganz vorne platziert: Benjamin Saurugg und ... © HORSIC.com


... Alfred Fischer © HORSIC.com

    
Lassee2018 Casino2018 DO LM Natalie Magyer kl
Holten Platzierungen für den RSV Lassee: Natalie Magyer, ... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO LM Jennifer Gasselich kl
... Jennifer Gasselich,  ... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO LM Lisa Schranz kl
... Lisa und ... © HORSIC.com

Lassee2018 Casino2018 DO LM Christian Schranz kl
.... Christian Schranz © HORSIC.com

 

 

Die Springpferde stellten sich ihrem Opening

Fix in die Ausschreibung des CSN-A* CSN-B integriert waren  die drei Jungpferde-Touren für fünf-, sechs- und siebenjährigen Youngsters powered by Marchfelder Bank.

Zwei der angetretenen Starterpaare der fünfjährigen Altersklasse meisterten den 1,05 Meter hohen, von Andreas Bamberger und Ulfried Trausner aufgebauten Kurs fehlerfrei und jumpten ex aequo am ersten Rang: Lisa Schranz mit der Westfalenstute C´est ci Courcelle v. Carrico und der slowakische Gastreiter Ivan Podolsky mit Calbert.  

Im auf 1,15 Meter hohen Springen der Sechsjährigen jumpten zwei Teilnehmerinnen on Top: Neben Beate Schwarz mit dem heimischen Zuchtprodukt Calkoja v. Calmiro meisterte auch Magdalena Margreiter mit ihrer ebenfalls in Österreich gezogene Balique v. Balou du Rouet alle gestellten Hürden mit Bravour.
 
Zum Abschluss gab es drei fehlerfreie Ritte zu bejubeln: Alfred Greimel mit Holsteiner stute Candy Girl 68 v. Califax, Willi Fischer mit der ÖWB-Stute Chanel 28 v. Cascavelle und Dieter Köfler auf dem Clarimo-Nachkomme Classico K.

 

 

Elisabeth Knaus konnte Ponyspringen
für sich entscheiden

Lassee2018 Casino2018 DO Pony01 SE 20180531 19271319 kl
Lassee2018 Casino2018 DO Pony01 Elisabeth Knaus kl
Sieg im Ponyspringen für Elisabeth Knaus © HORSIC.com

Bevor es mit der OEPS Präsidium Pony Grand Prix Qualifikation zum krönenden Abschluss des Eröffnungstages kam, wurde noch das 1,05 Meter hohe Ponyspringen entschieden. Hier konnten sich Elisabeth Knaus und It´s My Dancer den Triumph sichern. In 51,51 Sekunden verwies das Duo Liana Dollberger mit Baileys 9 am zweiten Rang (66,06 Sekunden).

Lassee2018 Casino2018 DO Pony01 Liana Dollberger kl
Liana Dollberger trumpfte am zweiten Rang auf © HORSIC.com

 

 

1. Qualifikation zum OEPS Präsidium Pony Grand Prix

Elisabeth Knaus machte das Rennen

Lassee2018 Casino2018 DO Pony02 Elisabeth Knaus kl
In der ersten Qualifikationsprüfung zum OEPS Präsidium Pony Grand Prix

brillierte Elisabeth Knaus © HORSIC.com

Der Qualifikationsbewerb des OEPS Präsidium Pony Grand Prix bildete den Tagesabschluss und brachte mit Elisabeth Knaus eine würdige Gewinnerin hervor: Gemeinsam mit AMD My Midnight Lady flog sie in 66,90 Sekunden dem Triumph entgegen. Ebenfalls bravourös unterwegs war Leonie Riedel, die mit Bjorn in 70,54 Sekunden Zweite wurde.

Lassee2018 Casino2018 DO Pony02 Leonie Riedel kl
Leonie Riedel zeichnete sich am zweiten Platz aus © HORSIC.com

Zwischenstand: OEPS Präsidium Pony Grand Prix
1. Ludovica Goess-Saurau (B), 200
2. Elisabeth Knaus (St), 180
3. Selina Terler (ST), 150 

 

Ergebnisse und Liveticker
unter www.ihremeldestelle.at

Infos und Livestream unter
www.reitsportzentrum-lassee.at

News unter www.pferdenews.eu

 

Zum Seitenanfang