Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

HCHC2018 DBT Mrz SO Popinger klGanz im Zeichen des Dressursports stand das High Class Horse Center von 17.-18. März 2018 mit ihrem CDN-A* CDN-B, in dessen Rahmen auch um die erste Qualifikation der Donau-Bohemia-Trophy geritten wurde.

 

 

 

Es durfte ein zufriedenstellendes Fazit gezogen werden: Nach einem gelungenen Eröffnungstag sollte einem großartigen Finale nichts mehr im Wege stehen. Geboten wurde Dressursport bis zum Grand Prix, wo die hochgehandelte Favoritin ihrer Rolle gerecht wurde und den Sieg davontrug. In den Bewerben der Donau-Bohemia-Trophy gab es internationale Siege und Platzierungen.

 

Der Prüfungsreigen gestaltete sich wie schon am Vortag breitgefächert und so wurde morgens mit den Dressurprüfungen der Klassen A und L gestartet. Bei einem guten Frühstück und einer Tasse Kaffee in der gemütlichen RIDERS LOUNGE durfte man Claudia Niederl auf „Wild Love“ (1. Abteilung) und Angelika Köbl auf „Fürst Farbenfroh“ (2. Abteilung) zum Sieg in der A-Prüfung gratulieren. Sie brillierten in ihren Abteilungen mit der Bestmarke. Bei den R1-Reitern reihten sich dahinter das gestrige zweifache Siegerpaar Katharina Weilharter und „Fidelio GMS“ sowie ex aequo an dritter Stelle Paul Stallmeister auf „Der kleine Prinz 13“ und Elisabeth Anna Katharina Polst mit „Cornel van de Dollen“. Bei den höheren Lizenzen wurde das Podium komplettiert mit  Samantha Tonnhofer auf „Magic Mike“ und Katharina Hirsch mit „Elitha D“. Katharina Weilharter konnte mit „Fidelio GMS“ in der L-Dressur zurückschlagen und siegte vor Stella Kampichler, die „Pandora 11“ sattelte. In Abteilung zwei trugen sich Emily Bertha und „Wild Passion“ in die Siegerliste ein.

In den Jungpferdebewerben wiederholte Antonia Galfi mit ihrer erst vier Jahre jungen „Brillant Mokka Sahne“ ihre tolle Vorstellung von gestern und erhielt 7,80 Punkte. Laura Rehberger durfte sich anschließend über den Triumph bei den fünf- und sechsjährigen Youngsters freuen und bestach mit dem in Österreich gezogenen „Boston's Junior“ an der Spitze (7,46 Punkte) vor Markus Becker auf „Tobs vom Donaumoos“ (7,12 Punkte).
In der Kasse L trumpfte einmal mehr Julia Lipp auf und pilotierte ihre vielversprechende „Blue Bird“, Tochter des Bordeaux, mit 8,16 Punkten on Top. Dabei wurden alle Bewegungsnoten im Schritt, Trab und Galopp ausschließlich mit 8,0 und höher bewertet. Für den Gesamteindruck gab es sogar eine 8,40.

In der offenen M-Prüfung, geritten wurde die FEI Junioren Einzelwertung, ließ Lisa Lafolie mit der Höchstenote aufhorchen und gewann im Sattel ihres „Fidelio“ vor der oberösterreichischen Nachwuchsreiterin Lilly Messner mit „Red Diamond B“ und der ungarischen Gastreiterin Fanni Ambach auf „Schufro Armani“.

HCHC2018 DBT Mrz SO08 kl
Lisa Lafolie siegte vor ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC2018 DBT Mrz SO MessnerLilly02 kl
...  Lilly Messner und  ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC2018 DBT Mrz SO16 kl
... Fanni Ambach in der offenen Wertung der  M-Dressur (c) Istvan Lehoczky

 

Gestern schon viel der Aljano-Nachkomme „Angkor 5“ unter Sonja Grossauer mit schönen Höhepunkten auf. Heute holte sich der Holsteiner mit über 68 Prozentpunkten den Sieg in der Klasse S (Junge Reiter Einzelwertung). Dem Duo folgte Katharina Mayer, die ja an diesem Wochenende das große Comeback ihres „Choucou“ feierte und gleich mit zwei Platzierungen belohnt wurde.

HCHC2018 DBT Mrz SO GrossauerSonja kl
Sonja Grossauer siegte in der offenen S-Prüfung (c) Istvan Lehoczky

HCHC2018 DBT Mrz SO MayerKatharina kl
Kathi Mayer konnte sich an diesem Wochenende gleich zweimal vorne platzieren
(c) Istvan Lehoczky

 

Sonntagnachmittags kam es mit dem Grand Prix zum großen Hauptbewerb des Wochenendes. Das Weikersdorfer Publikum durfte gestern schon in der Inter II einen absolut harmonischen, schwungvollen und ausdrucksstarken Ritt von Nicole Hinkelmann bewundern und wurde auch heute nicht enttäuscht: Mit verdienten  68,100 Prozentpunkten ging die deutsche Gastreiterin als Gewinnerin vom Platz und durfte den HCHC-Glaspokal samt Siegerschleife mit nach Hause nehmen. Die Anreise aus dem Mühlviertel hatte sich für Susanne Ambros und „Shrek 2“ allemal bezahlt gemacht: Nach Rang zwei in der Intermediaire II platzierte sich die Oberösterreicherin auch im Grand Prix an zweiter Stelle.

HCHC2018 DBT Mrz SO Hinkelmann kl
Kam, sah und siegte erneut in souveräner Manier: Nicole Hinkelmann dominierte die Große Tour
(c) Istvan Lehoczky

HCHC2018 DBT Mrz SO AmbrosSusanne kl
Zweimal Plaz zwei für Susanne Ambros (c) Istvan Lehoczky

 

Auch die Inter B, Teilbewerb der Mittleren Tour, war mit Valerie von Hohenzollern und „Milou“ in deutscher Hand. Sie klassierten sich vor Angelika Stoschka mit „Remy Martin 3“ an der Spitze.

In der LM – Aufgabe LM7 – hießen die Siegerinnen zum einen Denise Konetzny (R2-Reiter) und zum anderen Lilly Messner (R3 und höher). Die Niederösterreicherin bekam mit „Lady Charisma“ 67,675 Prozent und reihte sich in der ersten Abteilung vor Hannah Lukschander auf „Whisper“ am ersten Rang. Ihr Pony „Helios B“ war bereits im gestrigen Einlaufbewerb mit wunderschönen Passagen aufgefallen und so zog Lilly Messner mit viel Selbstvertrauen in die heutige Prüfung ein und wurde mit über 69 Prozent und dem Sieg belohnt. Ihren gestrigen zweiten Platz verteidigten Sonja Grossauer und Nachwuchspferd „Depeche Mode“, der sich mit knapp 69 Prozent sehr gut in Szene setzte. Dritte wurde Nicole Kassar mit „Del Prado GMS“ und dem Endergebnis von 67,588 Prozentpunkten.

Den Abschluss des Wochenendes machte die LP: Cornelia Weisgram kürte sich vor Anna Brunner und Hannah Lukschander bei den R2-Reitern zur Siegerin. Kathrin Tauchner war bei den höheren Lizenzklassen nicht zu schlagen und verwies Karin Smidek auf Rang zwei.

 


Internationale Sieger und Platzierte bei der ersten Qualifikation der Donau-Bohemia-Trophy

Eingebettet in die zweitägige Ausschreibung war von 17.-18. März 2018 die Donau-Bohemia-Trophy, die seit vielen Jahren schon den Turnierkalender aufwertet. Und zwar nicht nur in Österreich, sondern auch in Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Veranstaltungen in diesen vier Ländern bilden den Rahmen, der immer wieder internationale Besetzung anlockt. Geritten wird in den Klassen A, L , M & S und – so viel darf verraten werden – es durfte ein buntgemischter Platzierungsreigen prämiert werden.

In der D-B-T der Klasse A zeichnete sich die Niederösterreicherin Katja Neufeld in der FEI Children Preliminary B mit der Bestnote von 67,981 Prozent aus. Sie konnte sich dabei voll und ganz auf ihr Pony „Black Pearl 59“ verlassen. Der zweite Platz ging mit Natalia Uzonyi und „Equestricon´s Epiascer“ nach Ungarn.

Die rot-weiß-rote Fahne schien auch bei der D-B-T der Klasse L an der Spitze auf: Stefanie Karall glänzte mit „Geret“ on Top und das mit dem Resultat von 67,321 Prozentpunkten. Mit Fanni Ambach und ihrem „Schufro Armani“ war wiederum die ungarische Fraktion gut vertreten.

Dass sie zu den großen Siegesanwärtern zählen, bewiesen Lea Jakubikova und „Da Felice“ bereits mit dem gestrigen siegreichen Auftritt. Das Kunststück gelang ihnen erneut und so gingen sie mit über 68 Prozent als Gewinnerpaar in der Qualifikation DBT-Trophy Kl. M (FEI Juniors Individual) vom Platz. Auch am zweiten Rang sollte sich vom Vortag nichts ändern: Hanna Ivan und „Bilan“ sorgten für eine ungarische Top-Platzierung. Als beste heimische Reiterin hielt Chiara Popinger die rot-weiß-rote Fahne hoch und wurde mit „Rockhampton“ Dritte.

HCHC2018 DBT Mrz SO SVK kl
Lea Jakubikova und „Da Felice“ trumpften in der M-Prüfung der D-B-T auf
(c) Istvan Lehoczky

 

Ihre Schwester Caroline Popinger kürte sich in der Klasse S der DBT-Trophy zur Wiederholungstäterin und lieferte mit „Livinjo K“ wie gestern schon die Bestnote ab. Dominik Borza bestach mit „Whispering Beauty“ in der FEI Young Riders Individual am zweiten Platz. Veronika Auf und „Top Secret 5“ platzierten sich dahinter an dritter Stelle.

HCHC2018 DBT Mrz SO Popinger kl
In der schweren Klasse siegte Caroline Popinger (c) Istvan Lehoczky

HCHC2018 DBT Mrz SO BozaDominik kl
Dominik Borza wurde Zweiter (c) Istvan Lehoczky

 

Nur eine kurze Pause kündigt sich für das High Class Horse Center an, denn von 31. März bis 01. April steht mit dem CDN-A* / CDN-B das alljährliche Oster-Dressurturnier an, wo sich die Arrivierten und Zuseher wieder auf Dressursport von der lizenzfreien Klasse bis zum Grand Prix freuen dürfen.

 

Ergebnisse 18.03.2018

15/1 Dressurprüfung Kl. A Aufgabe A5 (R1/RD1)
1 (2G71) Wild Love - Niederl Claudia (B) 7,60
2 (AR96) Fidelio GMS - Weilharter Katharina (St) 7,40
3 (P342) Der kleine Prinz 13 - Stallmeister Paul (N) 6,20
3 (1D99) Cornel van de Dollen - Polst Elisabeth Anna Katharina (N) 6,20
Ergebnislink

15/2 Dressurprüfung Kl. A Aufgabe A5 (R2/RD2 und höher)
1 (2030) Fürst Farbenfroh - Knöbl Angelika (St) 6,80
2 (PA38) Magic Mike - Tonnhofer Samantha (N) 6,60
3 (2N47) Elitha D - Hirsch Katharina (N) 6,40
Ergebnislink

16/1 Dressurprüfung Kl. L Aufgabe L6 (R1/RD1)
1 (AR96) Fidelio GMS - Weilharter Katharina (St) 6,50
2 (AMJ6) Pandora 11 - Kampichler Stella (N) 6,00
Ergebnislink

16/2 Dressurprüfung Kl. L Aufgabe L6 (R2/RD2 und höher)
1 (1G15) Wild Passion - Bertha Emily (St) 5,80
Ergebnislink

13/1 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (4 J)
1 (Z010) Brillant Mokka Sahne - Galfi Antonia (HUN) 7,80
Ergebnislink

13/2 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (5-6 J)
1 (AH75) Boston's Junior - Rehberger Laura (N) 7,46
2 (Z005) Tobs vom Donaumoos - Becker Markus (GER) 7,12
Ergebnislink

14/0 Dressurpferdeprüfung Kl. L Aufgabe DPL4 (5-6 J)
1 (1Y94) Blue Bird - Lipp Julia (B) 8,16
Ergebnislink

17/1 FEI Children Individual
Qualifikation DBT-Trophy Kl. L
1 (1L81) Geret - Karall Stefanie (W) 67,321%
2 (Z016) Schufro Armani - Ambach Fanni (HUN) 65,179%
Ergebnislink

18/1 FEI Children Preliminary B
Qualifikation DBT Trophy Kl. A
1 (PB42) Black Pearl 59 - Neufeld Katja (N) 67,981%
2 (Z021) Equestricon´s Epiascer - Uzonyi Natalia (HUN) 63,923%
Ergebnislink

19/1 FEI - Junioren Einzelwertung
offen
1 (2K35) Fidelio 28 - Lafolie Lisa (N) 67,412%
2 (0906) Red Diamond B - Messner Lilly (O) 66,798%
3 (Z016) Schufro Armani - Ambach Fanni (HUN) 66,447%
Ergebnislink

19/2 FEI Juniors Individual
Qualifikation DBT-Trophy Kl. M
1 (Z023) Da Felice - Jakubikova Lea (SVK) 68,088%
2 (Z014) Bilan - Ivan Hanna (HUN) 65,882%
3 (2S88) Rockhampton - Popinger Chiara (W) 65,000%
Ergebnislink

20/1 FEI - Junge Reiter Einzelwertung
offen
1 (2P89) Angkor 5 - Grossauer Sonja (B) 68,202%
2 (1112) Choucou - Mayer Katharina (W) 63,202%
Ergebnislink

20/2 FEI Young Riders Individual
Qualifikation DBT-Trophy Kl. S
1 (1F72) Livinjo K - Popinger Carolina (W) 67,010%
2 (Z019) Whispering Beauty - Borza Dominik (HUN) 66,569%
3 (A600) Top Secret 5 - Auf Veronika (W) 60,980%
Ergebnislink

22/0 FEI - Grand Prix
1 (Z008) Lucky von Heslegard - Hinkelmann Nicole (GER) 68,100%
2 (1S57) Shrek 2 - Ambros Susanne (O) 63,633%
Ergebnislink

21/0 FEI - Intermediaire B
1 (Z006) Milou - Von Hohenzollern Valerie (GER) 64,444%
2 (5V30) Remy Martin 3 - Stoschka Angelika (B) 63,690%
Ergebnislink

23/1 Dressurprüfung Kl. LM Aufgabe LM7 (R2/RD2)
1 (4A15) Lady Charisma - Konetzny Denise (N) 67,675%
2 (AMQQ) Whisper 9 - Lukschander Hannah (St) 62,851%
Ergebnislink

23/2 Dressurprüfung Kl. LM Aufgabe LM7 (R3/RD3 und höher)
1 (P978) Helios B - Messner Lilly (O) 69,167%
2 (2U86) Depeche Mode - Grossauer Sonja (B) 68,772%
3 (4F13) Del Prado GMS - Kassar Nicole (B) 67,588%
Ergebnislink

24/1 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R2/RD2)
1 (1901) Henry 17 - Weisgram Cornelia (N) 64,792%
2 (1D20) Caless - Brunner Anna (St) 63,500%
3 (AMQQ) Whisper 9 - Lukschander Hannah (St) 62,000%
Ergebnislink

24/2 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R3/RD3 und höher)
1 (3B29) Foscari - Tauchner Kathrin (W) 68,042%
2 (3236) Reiterstadl's Half Moon - Smidek Karin (N) 66,708%
Ergebnislink

 

 

Ergebnisse: www.horse-events.at

News: www.pferdenews.eu

Infos: www.hchc.at

 

 

 

Zum Seitenanfang