Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

180225 RuthIm Hauptbewerb über 140 cm gipfelte am Sonntag die erfolgreiche Springreiterwoche in Stadl-Paura. Michele Ruth sorgte für einen niederösterreichischen Sieg.

 

 

 

Große Starterfelder und buntgemischte Startlisten mit namhaften ReiterInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei und der Tschechischen Republik zeichneten das dreitägige CSN-B* im Pferdezentrum Stadl-Paura aus. Mit einer spannenden Stech-Entscheidung im Hauptbewerb gipfelte das Turnier unter der Leitung des erfahrenen Veranstalters Josef Hofinger in einem niederösterreichischen Sieg.

Zehn ReiterInnen hatten ihre Nennung für den finalen Showdown des Wochenendes, einer Standardspringprüfung über 140cm, abgegeben. Nur vier von ihnen gelang es, im selektiven Parcours von Franz Madl und Laura Hofinger fehlerfrei zu bleiben. Die finale Entscheidung fiel also im Stechen. Die niederösterreichische Nachwuchs-Reiterin Michele Ruth ist in der Springszene keine Unbekannte. Sie hat in den vergangenen Jahren schon reichlich Erfahrung auf nationalem und internationalem Parkett gesammelt. In Stadl-Paura hatte sie den elfjährigen Cassini-II-Sohn Habuch gesattelt. Als einer von nur zwei Reitern blieb sie auch im Stechen fehlerfrei. Mit einem klug angelegten Ritt kam sie mit der Bestzeit von 44,61 Sekunden ins Ziel. Ebenfalls fehlerfrei war dem Salzburger Maciej Chomiak mit Ulysse d’en Haut der zweite Platz vor Sabrina Pollhammer mit Quisto sicher.

Maciej Chomiak war es auch, der im Sattel von Amalia als einer von nur vier Reitern ohne Strafpunkte durch den Bewerb über 130 cm kam. Er hatte mit der Holsteinerstute Amalia bereits am Freitag auf sich aufmerksam gemacht. Das Duo hatte im Bewerb über 130 cm um nur sechs Hundertstelsekunden den Sieg verpasst. Am Sonntag sollten sie auch in der Zeit ungeschlagen bleiben. Mit 63,07 Sekunden entschied Chomiak den Bewerb vor der Schweizerin Michelle Mehli mit Tinka’s Pride und Sabrina Pollhammer mit Laquenn für sich.

Am Tag davor gab es in der Standardspringprüfung über 140 cm einen weiteren erfreulichen Sieg aus heimischer Sicht. Der für den oberösterreichischen Union Reitclub Pelmberg startende Josef Schwarz ritt mit dem österreichischen Warmblutwallach Candy souverän zum Sieg. Der erst neunjährige Timpex-Cent-Sohn aus heimischer Zucht zeigte bereits in jungen Jahren großes Talent und kürte sich fünfjährig zum Vize-Bundeschampion.

180225 RuthMichele Ruth und Habuch ritten im Hauptbewerb allen davon. Foto: © TEAM myrtill

Feichtenschlager und Fischer feiern Zweifachsieg
Insgesamt neun Bewerbe wurden am letzten Turniertag in Stadl-Paura ausgetragen. Zwei Reiterinnen stachen ob ihrer guten Tagesleistungen besonders aus der großen Masse an Teilnehmern heraus. Die Oberösterreicherin Nicole Feichtenschlager war mit zwei Pferden nach Stadl-Paura gekommen. Vor allem mit ihrem Deutschen Wallach Pizarro präsentierte sie sich in Topform. Schon am Freitag entschied das Duo die erste Abteilung der Standardspringprüfung über 105 cm für sich. Auch am Sonntag pilotierte sie den 14-jährigen Schimmel sicher durch den Parcours und entschied die Abteilung für R1-Reiter der Standardspringprüfung über 105 cm mit respektablem Abstand von vier Sekunden auf die zweitplatzierte Stadl-Paura-Reiterin Cora Dieringer auf Curacao für sich. Damit nicht genug griff sie auch in der Standardspringprüfung über 115 cm noch einmal voll an. Mit einem fehlerfreien Ritt in 62,19 Sekunden setzte sie sich mit Pizarro auch hier an die Spitze des Feldes und krönte sich zur zweifachen Tagessiegerin. Mit ihrem zweiten Pferd, dem zehnjährigen Hannoveraner Ratatouille ritt sie im gleichen Bewerb ebenfalls fehlerfrei auf Rang 2.

180225 FeichtenschlagerSie sorgten für einen Zweifachsieg für das oberösterreichische Springlager: Nicole Feischtenschlager und Pizarro. Foto: © TEAM myrtill

Einer weiteren Amazone sollte am gestrigen Sonntag ebenfalls ein Zweifachsieg gelingen. Die Deutsche Marie Theres Fischer machte ähnlich wie Feichtenschlager schon an den vorangegangenen Tagen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Sie schrammte etwa am Samstag in der Standardspringprüfung über 115 cm auf Quinten F nur knapp am Sieg vorbei. Am Sonntag sollte es schließlich in der zweiten Abteilung der Standardspringprüfung über 115 cm für einen Triumph reichen. Im Sattel von Quinten F blieb Fischer fehlerfrei und ritt mit Bestzeit in Ziel. Sie verwies damit ihre Landsfrau Lena Götz mit Amy von der Sommerweide und mit A Princess ST auf die Plätze zwei und drei. Auch im darauffolgenden Bewerb, einer Jungpferdespringprüfung über 125 cm spielten Fischer und Quinten F ihre Klasse aus und freuten sich über den zweiten Tagessieg vor Alexander Bösch mit Quirado SB und Larissa Dücker mit Clever Girl, die ex aequo auf Platz zwei landeten.

Zudem platzierte sich Marie Theres Fischer in der Springpferdeprüfung über 105 cm für fünf- bis sechsjährige Pferde mit Fancy hinter der Vorarlbergerin Laura Blum mit Tipkom’s Sparta auf Rang zwei.

Des Weiteren waren am Sonntag Savannah Birk mit Callisto (Standardspringprüfung 125 cm), Michelle Mehli mit Herriet T (Springpferdeprüfung 115 cm für 5-6-jährige Pferde), Sophia Burgtorfer mit Cassira (2. Abteilung Standardspringprüfung 105 cm) und Coshima Gall mit Crossfire (Einlaufspringprüfung 90 cm lizenzfrei) siegreich.

180225 FischerDie deutsche Marie Theres Fischer feierte mit Quinten F einen krönenden Abschluss. Foto: © TEAM myrtill

Gelungene Premiere
Das dreitägige CSN-B* bildete den krönenden Abschluss der ersten Springreiterwoche in Stadl-Paura. Mit 28 Bewerben, von der Einlaufspringprüfung über 80 cm bis hin zur Standardspringprüfung über 140 cm, wurde eine breite Palette an Springprüfungen angeboten. Mit einer ganzen Woche im Zeichen des Springsportes ging man im historischen Pferdezentrum neue Wege. Erstmals wurde den ReiterInnen ein 7-Tage-Service-Package mit einer sechstägigen Unterbringung der Pferde in Stadl-Paura zu ermäßigtem Preis angeboten. Inkludiert waren Trainings in der Austragungshalle am Montag, Dienstag und Donnerstag. Als Warm-Up fand bereits am Mittwoch das eintägige CSN-C statt, bevor es am Wochenende beim CSN-B* um weitere Siegesschleifen ging. Dank der Trainings wurde Pferd und Reiter eine optimale Vorbereitung auf die beiden Turnierveranstaltungen ermöglicht. „Wir sind mit diesem ersten Pilotprojekt zufrieden und arbeiten schon an der Ausarbeitung weiterer ähnlicher Konzepte. Wir denken, dass die Möglichkeit des Trainings unmittelbar vor den Turnierveranstaltungen speziell für Turniereinsteiger und junge Pferde ein attraktives Angebot sind“, sagt Stadl-Paura-Geschäftsführer Johannes Mayrhofer.

Am Montag und Dienstag fand zudem der vom Österreichischen Pferdesportverband (OEPS) organisierte Springlehrgang mit dem neuen Nachwuchs-Bundestrainer Kurt Gravemeier statt. Die Teilnahme an einem der insgesamt drei Kurse ist für jene Youngsters, die Österreich bei diesjährigen Spring-Europameisterschaften vertreten wollen, verpflichtend zu absolvieren. Gravemeier zeigte sich von der Infrastruktur in Stadl-Paura begeistert: „Die Größe der Halle, die Qualität des Bodens und das zur Verfügung gestellte Hindernismaterial sind einfach top!“ Kein Wunder also, dass auch der dritte OEPS Springlehrgang von 23. bis 25. März auf dem umfangreichen Gelände des Pferdezentrums Stadl-Paura abgehalten werden wird.


 

 

CSN-B* Stadl-Paura 23.–25.2.2018

Die Sieger und Platzierten von Sonntag, den 25.02.2018

20/1 Einlaufspringprüfung 90 cm
Lizenzfrei
1 (4F69) Crossfire 13 - Gall Coshima (T) 0,00/32,92 
Ergebnislink

20/2 Einlaufspringprüfung 90 cm
Lizenzreiter
1 (Z116) Esmiralda - Lukaovic Branislav (SVK) 0,00/59,69 
1 (Z057) Caligula - Gruber Alexandra (GER) 0,00/59,54 
1 (4G12) Kook De Penaflor - Opravilova Eliska (CZE) 0,00/56,66 
1 (4031) Obora's Romance - Ecker Johanna (O) 0,00/53,95 
1 (Z037) Quick Girl - Jakob Nicole (SUI) 0,00/59,56 
Ergebnislink

21/0 Springpferdeprüfung 105 cm
Für 5-6 jährige Pferde
1 (1N04) Tipkom's Sparta - Blum Laura (V) 7,70/68,25 
2 (Z110) Fancy - Fischer Marie Theres (GER) 7,50/66,90 
3 (2242) Viper N - Naue Antonia (S) 7,20/61,02 
3 (2131) Stakkato's Pablo NR - Rumetshofer Natascha (O) 7,20/59,53 
Ergebnislink

22/1 Standardspringprüfung 105 cm (R1)
R1 Reiter
1 (3Y83) Pizarro 35 - Feichtenschlager Nicole (O) 0,00/48,68 
2 (2068) Curacao 24 - Dieringer Cora (O) 0,00/52,67 
3 (PA94) Captains Colleen - Dorninger Elsa (O) 0,00/55,34 
Ergebnislink

22/2 Standardspringprüfung 105 cm (R2 und höher)
R2 Reiter und höher
1 (Z087) Cassira 6 - Burgtorf Sophia (GER) 0,00/53,60 
2 (2L32) Soraya 26 - Pelikan Ulrike (O) 0,00/57,61 
3 (Z002) Charming - Walder Fabien (SUI) 0,00/58,55 
4 (Z009) Stalido Gold - Beti Chiara (SUI) 0,00/58,92 
5 (4775) Kylie Minogue K - Roßmann Sophie (GER) 0,00/59,86 
Ergebnislink

23/0 Springpferdeprüfung 115 cm
Für 5-6 jährige Pferde
1 (Z025) Herriet T - Mehli Michelle (SUI) 8,20/65,35 
2 (Z086) Gina 1821 - Burgtorf Sophia (GER) 8,00/75,49 
Ergebnislink

24/1 Standardspringprüfung 115 cm (R1)
R1 Reiter
1 (3Y83) Pizarro 35 - Feichtenschlager Nicole (O) 0,00/62,19 
2 (1B50) Ratatouille 6 - Feichtenschlager Nicole (O) 0,00/62,49 
3 (3B56) Cover Boy - Dieringer Cora (O) 0,00/68,12 
4 (AL32) Calkoja - Schwarz Beate (N) 0,00/73,64 
Ergebnislink


24/2 Standardspringprüfung 115 cm (R2 und höher)
R2 Reiter und höher
1 (Z111) Quinten F - Fischer Marie Theres (GER) 0,00/60,52 
2 (Z006) Amy von der Sommerweide - Götz Lena (GER) 0,00/62,85 
3 (Z007) A Princess ST - Götz Lena (GER) 0,00/63,00 
4 (1I34) Callisto 19 - Birk Savannah (S) 0,00/65,14 
5 (1H04) Casper SB - Falbesoner Nadja (T) 0,00/65,65 
6 (Z112) Kilmorane - Jakob Nicole (SUI) 0,00/66,39 
Ergebnislink

25/0 Jungpferdespringprüfung 125 cm
Für 6-7 jährige Pferde
Bitte alle Pferdepässe abgeben
1 (Z111) Quinten F - Fischer Marie Theres (GER) 0,00/72,97 
2 (1Y41) Quirado SB - Bösch Alexander (V) 4,00/78,43 
2 (Z076) Clever Girl - Dücker Larissa (GER) 4,00/79,79 
4 (Z004) Quintender´s Dream - Meder Sabrina (GER) 12,00/75,34 
Ergebnislink

26/0 Standardspringprüfung 125 cm
1 (1I34) Callisto 19 - Birk Savannah (S) 0,00/67,36 
2 (Z007) A Princess ST - Götz Lena (GER) 0,00/70,31 
3 (Z107) Snotty - Fritsch Michael (GER) 0,00/72,55 
4 (2N13) Cascavel - Naue Helena (St) 0,00/74,73 
5 (2H49) Dagho - Herzberger Lisa-Marie (V) 0,00/77,07 
6 (3292) Narnia - Hofinger Lisa (O) 0,00/78,52 
Ergebnislink

27/0 Standardspringprüfung 130 cm
1 (4A64) Amalia 15 - Chomiak Maciej (S) 0,00/63,07 
2 (Z023) Tinka's Pride - Mehli Michelle (SUI) 0,00/66,71 
3 (9V05) Laquenn - Pollhammer Sabrina (O) 0,00/69,39 
4 (Z006) Amy von der Sommerweide - Götz Lena (GER) 0,00/75,13 
Ergebnislink

Zum Seitenanfang