Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

 Rhofen02 PRGSchonstetter Helmut 3220Der August steht beim RC Hofinger traditionell im Zeichen seiner alljährlichen Sommerserie, die heuer von 04.-20. August angesetzt war. Während die erste Veranstaltungswoche ganz im Zeichen des Dressurports stand ...

 

 

 

... und auf drei Vierecken parallel um die besten Bewertungen geritten wurde, kamen von 11.-13. August die motivierte Springreiterfraktion hinzu.

Wie üblich lockte die Ausschreibung mit jeder Menge Rahmenbewerbe, die sämtliche Leistungs- und Alterskassen abdeckten. Dem aber nicht genug: Die diesjährige OOEPS Jumping Tour machte Station in Ranshofen und in Sachen  Punktevergabe sind ja Arrivierten am besten Weg zur finalen Etappe, die dann in Kammer-Schörfling über die Bühne gehen wird. Der Countdown läuft also…

Das Hauptspringen des Wochenendes ging einmal mehr in seiner Laufbahn an Helmut Schönstetter. Er war ja schon im samstägigen Standard-S* nicht zu bremsen und zog am Sonntag mit fünf weiteren Mitstreitern in die Entscheidung ein. Hier lieferte er als einziger Stechreiter die erhoffte zweite Nullrunde ab und sicherte sich im Sattel von „Argentina 243“ den verdienten Triumph. Ihre Zeit von sicher angelegten 41,71 Sekunden wäre durchwegs zu schlagen gewesen, doch mussten auch seine beiden härtesten Kontrahenten Andreas Brenner und EM-Aspirant Christoph Obernauer Flüchtigkeitsfehler hinnehmen. Sie hätten den verkürzten Kurs in 34,18 und 36,52 Sekunden beendet.

 Rhofen02 Helmut Schonstetter 2234
Helmut Schönstetter war einmal mehr nicht zu bremsen und siegte in den S-Prüfungen
(c) Sibil Slejko

 Rhofen02 PRGSchonstetter Helmut 3220
Siegerehrung im Großen Preis mit dem Gewinner Helmut Schönstetter, Thomas Stottan (Geschäftsführer
der Ranshofner Audio Mobil Elektronik GmbH) und Veranstalter Josef Hofinger
(c) Sibil Slejko

 

Parallel dazu sorgte Renate Voglsang für den optimalen Heimerfolg im Prix St. Georg, dem Hauptbewerb am Dressurviereck. Es war sogar ein doppelter Triumph made in Austria, denn sie konnte mit ihrem in Österreich gezogenen „Sir Raphael 2“, dem ehemaligen Bundeschampion, brillieren. Knapp schrammten sie an der magischen 70-Prozentmarke vorbei und holten stolze 69,825 Prozent.  Die deutschen Gastreiterinnen Verena Huber und Vanessa Theresa Oppowa trumpften dahinter mit soliden Vorstellungen auf und zeichneten sich mit 67,588 und 67,193 Prozentpunkten am Podium aus.

 Rhofen02 Hannes Mayr 6274
Sensationell unterwegs war Hannes Mayr im Ranshofner Viereck (c) Sibil Slejko


Platzierungen für den hier ansässigen Reitclub, den RC Hofinger, gab es jede Menge. Angeführt von Lisa Hofinger, die hochzufrieden Bilanz ziehen durfte. Ein erfolgreiches Wochenende wurde nämlich mit der S-Platzierung im Großen Preis honoriert. Ihre sprunggewaltige Stute „Narnia“ v. Namelus R sicherte sich im Hauptbewerb den hervorragenden sechsten Endrang und konnte ja zuvor mit Nullrunden bereits über 1,35 und 1,30 Meter für Top-Platzierungen sorgen. Auch „Vila Nova“ und „Zafira 35“ reihten sich in die Riege der Platzierungssammler ein. Dies meisterten auch Tobias Skiba und Schimmelwallach „Viktor 6“, die nach einer schnellen Nullrunde Rang sechs im Standard-L holten.
Michaela Scharinger war mit ihren Pferden „Fly H/M“ und „Gigolo 17“ im Rahmen der A-Springen platziert. Dazu zählten auch Boris Moosbrugger und „Billabong“, die mit einer fehlerfreien Vorstellung in der Klasse A prämiert wurden.

  Rhofen02 SS7 3000
Lisa Hofinger ließ im Großen Preis mit einem Nuller und dem sechsten Endrang aufhorchen
(c) Sibil Slejko

 Rhofen02 Tobias Skiba 1907
Tobias Skiba und "Viktor 6" zeichnete sich mit Top-Platzierung aus (c) Sibil Slejko


Im Viereck konnte sich Marion Geiger mit „Ludwig 4“ als Siegerin in der M-Tour eintragen lassen. Das Duo glänzte am Wochenende zudem mit einem sechsten Platz. Auch „Sapiento“ konnte sich platzieren und wurde in der S-Prüfung Vierter. Im Sattel von „Sir Sambucco“ sicherte sich Elisabeth Kaiser Rang sich in der Jungen Reiter Einzelwertungsaufgabe.  In der LP1 ließen Lisa Thaler und „Cispoint“ mit einem vierten Endrang aufhorchen.


OOEPS Jumping Tour
Zwischenstände nach Ranshofen

Standardspringen 105cm - R1/RS1
1.Gangster / Thallinger Marina - 710
2.Safira EB / Blümel Elisabeth - 565
3.Camiro 3 / Höllmüller Cornelia - 515
4.Robina K / Kirchsteiger Elena Maria - 455
5.Zenia / Radler Stefanie - 450

Zum Zwischenstand


Standardspringen 115cm - R1/RS1 und R2/RS2

1.Spirit 38 / Oberth Sarah - 760
2.Pia Lotta GB / Stündl Sebastian - 615
3.Ursiroma / Resch Anton - 445
4.Viktor 6 / Skiba Tobias - 435
5.Soraya 26 / Pelikan Ulrike - 425

Zum Zwischenstand


Standardspringen 125cm - R2/RS2, R3/RS3 und R4/RS4

1.Campino 447 / Ahrer Janine - 515
2.Spirit 38 / Oberth Sarah - 505
3.Checkout / Hinterreither Reinhard - 415
4.Rhoxane Vivida / Bahn Theresa - 405
5.Beat / Tiefenthaller Roman - 400
5.Galaxy 4 / Neudorfer Martin - 400

Zum Zwischenstand


Standardspringen 135/140cm - R3/RS3 und R4/RS4

1.Quality First / Tiefenthaller Roman - 580
2.Carlchen / Kastl Patrick - 525
3.Chalu 2/Celine 12 / Englbrecht Peter - 520
4.Narnia / Hofinger Lisa - 485
5.Rhoxane Vivida / Bahn Theresa - 375

Zum Zwischenstand

 

 

Ergebnisse: www.horse-events.at

News: www.pferdenews.eu

Info: www.rc-hofinger.com

 

 

Zum Seitenanfang