Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

gct erg mexic201Der Belgier  Jerome Guery gewann mit seinem 13 Jahre alten Holsteiner-Hengst  Quel Homme de Hus den Longines Global Champions Tour Grand Prix von Mexiko City (0/39,57) vor dem Ägypter Abdel Said (0/40,53) und dem Niederländer Harrie Smolders (0/40,74).

 

 

 

 

 Die zweite Etappe der Longines Global Champions Tour feierte die Aktiven mit der gewohnt fröhlichen Kulisse in der mexikanischen Hauptstadt Mexiko City, bunten Skulpturen auf dem Rasenplatz Campo Marte , farbenfrohen  Hindernissen und einem begeisterten Publikum, das die Reiter und deren Pferde mit frenetischem Applaus begrüßte. Dementsprechend trugen die drei  Sieger traditionell Sombreros auf dem Podest.

12 Teilnehmer hatten das Stechen des 1,60-Meter-Springens erreicht.  Der Sieger war hoch zufrieden mit seinem Pferd: “Ich reite dieses Pferd erst seit zwei Monaten, es ist noch ganz neu für mich. Ich habe es  von meinem besten Pferd bekommen. Er wußte, dass es ein besonderes Pferd ist und dass es verdient, in 5*-Turnieren zu gehen. Ich habe nicht damit gerechnet, hier zu gewinnen und ich habe auch nie daran gedacht, dass das Pferd hier gewinnen würde. Mexiko ist mein Lieblingsturnier bei der LGCT - eine wunderbare Show, ich liebe den  großen Platz. Es ist wunderbar, hier mit einem Sieg in die LGCT-Saison zu starten."  

 

gct erg mexic201
Jerome Guery - Sieger im LGCT Grand Prix von mexiko City - Foto: LGCT / Stefano Grasso

 

In der Gesamtwertung der LGCT liegt nun nach zwei von 19 Etappen Niels Bruynseels (BEL) mit 55 Punkten in Führung vor Daniel Deusser (GER/52) und Ben Maher (GBR/48).

 Die dritte Etappe der LGCT findet am kommenden Wochenende in Miami Beach statt.


   Zweite Etappe der Global Champions League

Sieben Teams waren nach Tag eins noch in aussichtsreicher Position mit jeweils zwei Nullrunden der Teamreiter – doch an Tag zwei schüttelte es das Klassements gehörig durcheinander. Es gab keine einzige Doppel-Null-Runde mehr. Shanghai Swans mit den Teamreitern Daniel Deusser, Peder Fredericsen und Shane Sweetnam gewannen mit insgesamt einem Abwurf (4/153,53) vor den Hamburg Giants mit den Reitern Simone Delestre und Bart Bles (5/159,34) und den Monaco Aces mit Jos Verloy und Laura Kraut (8/154,68).Damit liegen die Shanghai Swans  nach zwei Siegen von 19 Etappen mit 60 Punkten in Führung in der Gesamtwertung der  GCL.


Alle Ergebnisse: www.longinestiming.com/#!/equestrian/2019/1622/html/en/longinestiming/index.html

Zum Seitenanfang