Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

pp2018 drivingLeipzig – Es war die letzte Chance auf Punkte im FEI World Cup der Vierspänner und es war richtig spannend. Jérôme Voutaz aus der Schweiz setzte alles auf eine Karte und schaffte eine kleine Sensation...

 

 

 

 

Als waschechter Amateur verwies er unter anderem Multichampion Boyd Exell auf die Plätze!

Bereits im vergangenen Jahr hatte der siebenfache Weltcup-Finalsieger und vierfache Weltmeister Boyd Exell (AUS) den Atem von Jérôme Voutaz im Nacken verspürt, in diesem Jahr machte der Schweizer dann den Sack zu. Riesig war die Freude bei dem 38-jährigen aus Sembrencher/Kanton Wallis, denn im Gegensatz zu seinen Konkurrenten ist er als Amateur im Weltcup unterwegs. Auch sein Gespann ist eine Besonderheit: Die vier Freiberger Stuten kennt Voutaz schon seit Fohlenalter. „Wir haben gemeinsam gelernt und uns gemeinsam in diesem Sport hochgearbeitet“, erklärte Voutaz nicht ohne Stolz. Nun krönte diese ohnehin schon schöne Geschichte ein toller Erfolg, denn bei der PARTNER PFERD in Leipzig verwies er mit den vierbeinigen Freibergerinnen Belle du Peupe, Eva, Folie Des Moulins und Leny die besten Fahrer im Weltcup-Geschehen auf die Plätze.

Platz zwei ging an den jungen Belgier Glenn Geerts, der so auf den letzten Drücker seine erste Finalteilnahme fix gemacht hat. Doppelt spannend wird es für ihn am ersten Februarwochenende, dann nämlich wird das Weltcup-Finale in Bordeaux ausgefahren und gerade zu dem Termin ist auch die Geburt seines ersten Kindes errechnet. Dritter in Leipzig wurde der Favorit Boyd Exell (AUS), der einen Fehler und somit fünf Strafsekunden hinnehmen musste, aber zuversichtlich fürs Finale ist: „Ich habe ein gutes Team, die Pferde sind gut drauf. Jérôme und Glenn haben mich schon unter Druck gesetzt, da passiert sowas halt schon einmal.“

 

pp2018 driving
Schweizer Sieg im FEI-Welt Cup Fahren; Jerome Voutaz gewinnt am Sonntag
(Foto: Sportfotos-Lafrentz.de)

 

Die PARTNER PFERD hat auch bei ihrer 21. Auflage einen neuen Besucherrekord aufgestellt und mit 72.900 Besuchern noch mal 1.000 Gäste mehr in den Messehallen begrüßt. „Aber nicht nur das“, erklärte der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner: „nach unseren Erhebungen verweilen die Besucher auch länger auf dem Gelände, kommen also früher und verlassen die Veranstaltung später, verbringen einfach mehr Zeit bei der PARTNER PFERD.“ Auch Turnierchef Volker Wulff war mehr als zufrieden und motiviert, sich neue Ziele in Leipzig zu stecken: „Das könnte zum Beispiel wieder ein Weltcup-Finale hier in Leipzig sein. Das wird wohl noch ein bisschen dauern, aber es ist schon in unseren Köpfen und wir möchten rechtzeitig anfangen, die entsprechenden Strippen ziehen.“


PARTNER PFERD bei ClipMyHorse.tv

Alle Prüfungen im Rahmen der PARTNER PFERD sind in ClipMyHorse.tv im Archiv.

(SySa/EquiWords)

¬    ¬    ¬
    
PARTNER PFERD  |  18. - 21. Januar 2018:


Sparkassen-Cup • Longines FEI World Cup™ Jumping
FEI World Cup™ Driving • FEI World Cup™ Vaulting
Ausstellung • Leipziger Pferdenacht • Sparkassen Sport-Gala

Traditionell zu Beginn des Jahres vereint die PARTNER PFERD hochkarätigen Turniersport mit einer umfassenden Ausstellung, informative Sonderschauen mit unterhaltsamen Abendshows, eine Kinder-Erlebniswelt mit abwechslungsreichen Vorführungen und Präsentationen im Aktionsring. Die PARTNER PFERD zeigt facettenreichen Reitsport mit Stars zum Anfassen und lockt jährlich rund 70.000 Pferdesportfans, Profi- und Hobbyreiter sowie Interessenten für Urlaub und Freizeit zu Pferde nach Leipzig.

Die PARTNER PFERD im Internet: www.partner-pferd.de und www.facebook.com/partnerpferdleipzig

 

Quelle: PM
Foto: Schweizer Sieg im FEI-Welt Cup Fahren; Jerome Voutaz gewinnt am Sonntag. (Foto: Sportfotos-Lafrentz.de)

 

Zum Seitenanfang