Mit dem am Freitagnachmittag angesetzten Championat of Wiener Neustadt wurde das erste der insgesamt fünf Weltranglistenspringen des Equestrian Summer Circuits II entschieden.

Neun Teilnehmerpaare machten sich im Stechen den Sieg untereinander aus und am Ende ertönte zu Ehren von Gerfried Puck die österreichische Hymne.

Bei strahlendem Sonnenschein, besten Bedingungen und feinstem Turnierwetter sollte einem spannungsgeladenen Springen nichts mehr im Wege stehen. Die Startliste für diese 1,45 Meter hohe Ranking-Prüfung strotzte vor internationaler Prominenz, sodass sich das Wiener Neustädter Publikum auf erstklassigen Sport freuen durfte. Der Rahmen war perfekt!

Parcourschef Franz Madl stellte mit seinem Assistenten Reza Kazemian einen anspruchsvollen Kurs in die Bahn. Sie hatten sich für drei zweifache Kombinationen entschieden, die so manchen Abwurf provozierten und den erhofften Sprung in die Entscheidung verteilten. So nicht für die fehlerfrei gebliebenen Neun, die unter großem Jubel in das Stechen einzogen. Als erster im Bunde durfte sich Willi Fischer über einen makellosen Auftritt freuen. Nachgezogen waren die namhaften Hochkaräter Ales Opatrny, Roberto Prandi, Sameh El Dahan, Romy Herzig, Aurora Bortolazzi und Ulrich Kirchhoff sowie die zwei weiteren heimischen Siegeshoffnungen Gerfried Puck und Christian Juza.

Mit dem fünften Stechreiter hatte man den Siegesritt gesehen: Gerfried Puck spulte eine Nullrunde par excellence ab, die sich das Prädikat lehrbuchreif verdiente. Es passte vom ersten Galoppsprung und war bis zum mächtigen Schlussoxer eine perfekte Vorstellung. Der Steirer sattelte For Fun VT, den er von jungen Jahren an selbst ausgebildet hatte. Mittlerweile ist der Zirocco Blue Vdl-Indorado-Sohn neun Jahre alt und stellt immer mehr in der schweren Klasse sein Können unter Beweis. So konnte er unter anderem schon in Sopot ein Big-Tour-Springen für sich entscheiden und Grand-Prix-Platzierungen in Miskolc-Diósgyor und Sopot verbuchen. Die siegreichen 47,57 Sekunden wären am Ende beinahe noch unterboten worden, denn Schlussreiter Ulrich Kirchhoff hätte mit Al Pacino 62 die Zeit in 47,31 Sekunden geknackt. Das Risiko am letzten Oxer war doch einen Tick zu groß und die Stange fiel zu Boden (5. Platz). Das zweitbeste Resultat in 49,47 Sekunden zeigte Aurora Bortolazzi aus Italien. Den Sprung auf das Podium meisterte mit zwei genial gerittenen Nullrunden Christian Juza. Er setzte dabei auf Mister Z, der ja bereits im gestrigen Big Tour Opening mit einer makellosen Darbietung punktete. Man darf sich von der Ergebnisliste nicht irreführen lassen, wenn beim neuntplatzierten Willi Fischer und Colmar 2 „ausgeschlossen“ notiert ist. Das eingespielte Duo war im Stechen sehr cool unterwegs und nahm aus der Rechtswendung leider den falschen Steilsprung mit. Somit kam der Ausschluss aufgrund Verfehlen des Parcours. Mit einem Abwurf im Grandparcours konnten sich noch Katharina Rhomberg und Dinadja an 15. Stelle platzieren.

Besser geht´s nicht! Perfekte Vorstellungen von Gerfried Puck und For Fun VT
Foto: iSPORTPHOTO

2019 080392 MMpuck D kl
Gerfried Puck glänzte im Championat – Foto: iSPORTPHOTO

Elite Tour II: Júlia Szeép-Pataki verhinderte heimischen Doppelsieg

Mit einem ungarischen Triumph wurde in den heutigen Freitag, dem vierten Turniertag des Equestrian Summer Circuit II, gestartet. Júlia Szeép-Pataki zeigte sich mit Panni in überragender Siegerlaune und setzte sich in der Elite Tour II mit knapp zwei Sekunden Vorsprung an der Spitze durch. Sie hatte die beiden heimischen Amazonen Clara Praunseis und Lisa-Maria Arvai hinter sich gelassen, die mit ihren Pferden Zatino und Carna den Sprung auf das Podium meisterten. Die Burgenländerin Clara Praunseis, die sich ja in dieser Woche schon in grandioser Manier präsentierte, bestach in 62,64 Sekunden an zweiter Stelle. Der Salzburgerin Lisa-Maria Arvai, die ja die Farben Österreichs bei den diesjährigen Nachwuchs-Europameisterschaften im niederländischen Zuidwolde vertreten hatte, gelang in 63,90 Sekunden das drittbeste Resultat. Mit Nullrunden trumpften des Weiteren Kerstin Mohapp, Ingrid Nistl, Carla Burger, Anna Praunseis und Anita Kribernegg-Heusserer auf, die sich allesamt eine Platzierung sichern konnten.

2019 079538 MM Szeep Pataki D kl
Júlia Szeép-Pataki jumpte on Top – Foto: iSPORTPHOTO

2019 078376 MM Prauseis C D kl
Beste Österreicherin: Clara Praunseis – Foto: iSPORTPHOTO

Cristiano Mion toppte rotweißrote Doppelspitze

Es waren quasi „die üblichen Verdächtigen“, die in der Small Tour ein Wörtchen mitzureden hatten. Denn mit dem gestern siegreichen, rotweißroten Duo Alfred Greimel und Sabiene Rath musste man auch in der heutigen zweiten Teilprüfung rechnen. Der Steirer Alfred Greimel war mit seinem quirligen Fuchswallach Astronaut Arni souverän unterwegs und ließ in 57,77 Sekunden ordentlich aufhorchen. Seine Landsfrau Sabiene Rath tat es ihm nach: Gemeinsam mit ihrer selbstausgebildeten Calmira JW galoppierte die Berufsreiterin, die auch staatlich geprüfte Reitlehrerin ist, beherzt los und bestach in 59,42 Sekunden mit einer Top-Runde. Denkbar knapp wurde die österreichische Doppelspitze leider am Ende noch gesprengt wurde, denn Cristiano Mion legte mit Gilas alles auf eine Karte und wurde mit der Bestmarke von 57,66 Sekunden belohnt. Elf Hundertstel Sekunden hatten schlussendlich also den Sieg ausgemacht. Neben den am Treppchen platzierten Steirern jumpten noch fünf weitere heimische Starterpaare in die Prämierung: Sophie Züger zeigte auf Qidam des Pres eine Spitzenrunde und wurde am Ende in 60,56 Sekunden hervorragende Sechste. Platz zehn ging an Julia Jaritz, die mit Little Foot 3 in 63,17 Sekunden über die Ziellinie kam. Das EM-Duo Lisa-Maria Arvai und Antonio di Monte trumpften in 63,53 Sekunden an zwölfter Stelle auf. Ludovica Goess-Saurau glänzte mit Knightfield Ella in 64,17 Sekunden auf Rang 14. Und Andreas Teickner zeichnete sich mit Bellefast auf dem 19. Platz aus.

2019 080003 MM Mion D kl
Cristiano Mion machte das Rennen – Foto: iSPORTPHOTO

2019 080056 MMgreimel D kl
Gestern siegreich und heute Zweiter: Läuft bei Fredi Greimel – Foto: iSPORTPHOTO

Medium-Tour-Triumph für Daniel Böttcher und Valentina RS

Bis zum Schluss hatten Daniel Böttcher und Valentina RS ihre Führung in der Medium Tour eisern verteidigt. Das Duo, das in dieser Summer-Circuit-Woche bereits eine Siegerdecke mit nach Hause nehmen durfte ging im ersten Drittel des stark besetzten Teilnehmerfeldes ins Rennen und lieferte in 60,83 Sekunden die uneinholbare Richtmarke ab. Es war ein spannungsgeladenes Rennen in diesem 1,35 Meter hohen Fehler-Zeit-Springen, aber keiner seiner Kontrahenten konnte diese Spitzenzeit unterbieten. Am ehesten kamen noch seine Landsmänner Günter Schmaus und Manfred Scheid an die Top-Marke heran. Günter Schmaus sicherte sich mit Contina G. in 61,49 Sekunden den zweiten Endrang. Manfred Scheid mischte mit Vitus K in 61,56 Sekunden ganz vorne mit und holte Platz drei. Zum besten Österreicher kürte sich Christoph Obernauer. Der Team-Happy-Horse-Reiter kam mit seinem bewährten Kleons Absinth 2 als allerletzter Starter in die Bahn, wagte eine flotte Runde und wurde honoriert mit dem fünftbesten Zeit von 62,53 Sekunden.
Unter den besten Zehn reihten sich auch Christian Rhomberg und Willi Fischer, die sich mit ihren Pferden Femke und Dollargirl die Ränge sieben und acht sicherten. Josefina Goess-Saurau jumpte mit SIEC Castello in 68,71 Sekunden auf den 15. Platz. Dahinter rangierte Bianca Babanitz mit Conthea AS an 16. Stelle. Ebenfalls platziert waren Katrin Pfingstl und Wally auf Rang 20.

2019 080536 MMbottcher D kl
Nächster Sieg für Daniel Böttcher und Valentina RS – Foto: iSPORTPHOTO

2019 080748 MMobenauer D kl
Setzte als Schlussreiter das fünfbeste Ergebnis: Christoph Obernauer – Foto: iSPORTPHOTO

 

{xtypo_rounded2}

Ergebnisticker:
Equestrian Summer Circuit II
Freitag, 16. August 2019

Medium Tour
Int. Jumping Competition 1,35m
1.VALENTINA RS / BÖTTCHER Daniel/GER – 0 / 60.83    
2.CONTINA G. / SCHMAUS Günter/GER – 0 / 61.49    
3.VITUS K / SCHEID Manfred/GER- 0 / 61.56    
4.STARLETTE DE MAILLET / SCHWIZER-SEYDOUX Florence/SUI – 0 / 62.39    
5.KLEONS ABSINTH 2 / OBERNAUER Christoph/AUT – 0 / 62.53    
6.GYLORD / STETINA Jan/CZE – 0 / 63.67    
7.FEMKE / RHOMBERG Christian/AUT – 0 / 63.93    
8.CONCORDIA HB / ALASZTICS Alíz/HUN – 0 / 63.94    
9.DOLLARGIRL 16 / FISCHER Willi/AUT – 0 / 64.18    
10.DIAWELLA D / SCHWIZER Pius/SUI – 0 / 64.54    
11.CHILD VERON / BORTOLAZZI Aurora/ITA – 0 / 64.87    
12.QUIRINIA / MION Cristiano/ITA – 0 / 66.83    
13.NUTMEG 2 / PRANDI Roberto/ITA – 0 / 67.60    
14.BALOUCA Z / HAASTRUP Rikke/DEN – 0 / 68.47    
15.SIEC CASTILLO / GOESS-SAURAU Josefina/AUT – 0 / 68.71    
16.CONTHEA AS / BABANITZ Bianca/AUT – 0 / 69.89    
17.SAMSONITE RT / OPATRNY Ales/CZE – 0 / 71.64    
18.DEVEREAUX / BARGAROVA Laura/SVK – 0 / 72.09    
19.CHABLIS 163 / ALASZTICS Alíz/HUN – 0 / 72.84    
20.WALLY / PFINGSTL Katrin/AUT – 0 / 73.63    
21.TALMANN / POLAK Karel/CZE – 0 / 73.96    

Elite Tour II
Int. Jumping Competition 1,20m
1.PANNI / SZEÉP-PATAKI Júlia/HUN – 0 / 60.76
2.ZATINO / PRAUNSEIS Clara/AUT – 0 / 62.64
3.CARNA / ARVAI Lisa-Marie/AUT – 0 / 63.90
4.CHIDOR Z / SCOTTI Sara/ITA – 0 / 64.51
5.MAMAMIA’S FOR PLEASURE / MOHAPP Kerstin/AUT – 0 / 65.83
6.COOLMAN Z / NISTL Ingrid/AUT – 0 / 66.08
7.HORNETT / LUBE Marie-Celeste/GER – 0 / 66.80
8.ACODOR / BURGER Carla/AUT – 0 / 67.53
9.CASH DE BRECEY / PRAUNSEIS Anna/ AUT – 0 / 67.95
10.FLORENTINA / SCHROTZ Katja/GER – 0 / 68.63
11.AUTEUIL AH Z / ANOVCINOVA Lucie/CZE – 0 / 69.00
12.CARPONE / KRIBERNEGG-HEUSSERER Anita/AUT – 0 / 69.45

Small Tour
Int. Jumping Competition 1,25m
1.GILAS / MION Cristiano/ITA – 0 / 57,66          
2.ASTRONAUT ARNI / GREIMEL Alfred/AUT – 0 / 57,77      
3.CALMIRA JW / RATH Sabiene/AUT – 0 / 59,42      
4.BAMBU Z / TARANTINI Guido/ITA – 0 / 59,71  
5.COMEDY STAR / MÉSZÁROS Marcell/HUN – 0 / 59,93     
6.QIDAM DES PRES / ZÜGER Sophie/AUT – 0 / 60,56     
7.ZIGGY STARDUST SWB / CANOVILL Jannie/SWE – 0 / 61,25      
8.NOGALINA Z / PORTYCHOVA Linda/CZE – 0 / 61,85          
9.ELEKTRA 145 / SCHROTZ Katja/GER – 0 / 63,13           
10.LITTLE FOOT 3 / JARITZ Julia/AUT – 0 / 63,17      
11.LUCCA 63 / VOLZ Katja/GER – 0 / 63,46              
12.ANTONIO DI MONTE / ARVAI Lisa-Marie/AUT – 0 / 63,53
13.LIMONCA / JESKOVA Michaela/SVK – 0 / 63,75     
14.KNIGHTFIELD ELLA / GOESS-SAURAU Ludovica/AUT – 0 / 64,17  
15.LIBERTY BLUE / BÖTTCHER Daniel/GER – 0 / 64,30           
16.CHINS IDENTIC / SCHEID Angela/GER – 0 / 64,53          
17.CASTERO / LIS Aleksandr/BLR – 0 / 64,77     
18.AMIGO CASCADA M / SLOAN-ALLEN Joanne/IRL – 0 / 65,08          
19.BELLEFAST / TEICKNER Andreas/AUT – 0 / 65,81      
20.DAKTARI DE LA POMME / STETINA Jan/CZE – 0 / 65,97     
21.SIEC DYNAMIQUE / SABANCI Sevil/TUR – 0 / 67,25

Championat of Wr. Neustadt 2019
Int. Jumping Competition with jo 1,45m
1.FOR FUN VT / PUCK Gerfried/AUT – 0 / 47.57 / Stechen
2.CLINTISSIMA VAN SPALBEEK Z / BORTOLAZZI Aurora/ITA – 0 / 49.47 / Stechen
3.MISTER Z / JUZA Christian/AUT – 0 / 50.24 / Stechen
4.MAXIMO DEL CASTEGNO / PRANDI Roberto/ITA – 0 / 50.87 / Stechen
5.AL PACINO 62 / KIRCHHOFF Ulrich/UKR – 4 / 47.31 / Stechen
6.CHANEL XXV / EL DAHAN Sameh/EGY – 4 / 47.65 / Stechen
7.SANGRIS BOY / OPATRNY Ales/CZE – 4 / 49.33 / Stechen
8.DITMAR / HERZIG Romy/SUI – 4 / 52.54 / Stechen
9.COLMAR 2 / FISCHER Willi/AUT – Ausgeschieden / Stechen
10.BERLINS BOY / VELE Iza/SLO – 1 / 83.31    
11.KISBERI CITA / LIS Aleksandr/BLR – 1 / 84.67    
12.QUINEIRO / BÖTTCHER Daniel/GER – 4 / 67.32    
13.LEOTIE KJ / SCHEID Manfred/GER – 4 / 68.62    
14.GENTLE BLUE BE / HORVATH David/SVK – 4 / 68.97    
15.DINADJA / RHOMBERG Katharina/AUT – 4 / 70.92    
16.LAMBORGHINI 91 / SCHWIZER Pius/SUI – 4 / 74.18  

{/xtypo_rounded2}

Sämtliche Ergebnisse im Detail: www.reitergebnisse.at
Weitere Informationen: www.lake-arena.at