Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

hannoveraner zuchtverbandVerden. Bei den nationalen und internationalen Nachwuchschampionaten stehen immer wieder strahlende Reiter auf Hannoveraner Pferden vorne. Traditionell finden beim Hannoveraner Verband im Oktober die Topveranstaltungen des Jahres statt.

 

 

 

Der Rückgang der Bedeckungen der vergangenen Jahre hatte keinen negativen Einfluss auf die Qualität der Pferde – der Hannoveraner Verband präsentiert in diesem Herbst ein besonders großes und vielseitiges Angebot. Mit großer Spannung wird die Elite-Auktion am 13./14. Oktober mit ihren hochklassigen Reitpferden und Fohlen erwartet. Zwei Wochen später sorgen vom 25. bis 28. Oktober Hannovers Zukunftshoffnungen, die zweieinhalbjährigen Hengste, bei Hengstkörung und Hengstmarkt für volle Ränge in der Niedersachsenhalle. Die Attraktivität beider Veranstaltungen wurde noch gesteigert: Die 1. Verdener Fohlen-Gala eröffnet die 134. Elite-Auktion. Erstmals werden außerdem im Rahmen der Elite-Auktion zweieinhalbjährige Hengste an der Hand versteigert. Und die Hengstkörung präsentiert sich mit neuem Ablauf.

Die 134. Elite-Auktion ist der Höhepunkt im Verdener Auktionsjahr. Zahlreiche Reitpferde haben in der zurückliegenden Turniersaison ihre Qualität im Sport bis hin zu den Bundeschampionaten unter Beweis gestellt. Fester Bestandteil sind die nach dem 1. Juni geborenen Fohlen. Hannovers Jüngste überzeugten die Auswahlkommissionen so sehr, dass sie zum ersten Mal besonders ins Rampenlicht gestellt werden: Statt des Gala-Abends wird die Elite-Auktion am Freitag, 13. Oktober, durch die sehenswerte 1. Verdener Fohlen-Gala eröffnet. Ab 18 Uhr werden in einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Showprogramm 67 vielversprechende Fohlen mit Toppedigrees einen neuen Besitzer finden. Am Sonnabend, 14. Oktober, beginnt um 14 Uhr dann die Auktion der Reitpferde und der zweieinhalbjährigen Hengste – eine perfekte Chance, sich schon frühzeitig Hannovers Spitzennachwuchs zu sichern.

Hannoveraner Hengstkörung und Hengstmarkt vom 25. bis 28. Oktober präsentieren sich ebenfalls mit einem neuen Ablauf. Im vergangenem Jahr wurde das Longieren in das Körurteil integriert. In diesem Jahr gibt es aufgrund der hohen Anzahl zugelassener Hengste weitere Änderungen. Die Körung beginnt für die Dressurhengste bereits einen Tag früher als gewohnt. Am Mittwoch, dem Tag der Anlieferung, absolvieren sie bereits das Freispringen. Am Donnerstag geht es wie gewohnt auf die Dreiecksbahn, und es folgt das Longieren in der Niedersachsenhalle. Der Freitag, traditionell der Tag des Freilaufens und Freispringens, beginnt mit dem Freilaufen der Dressurhengste und der Verkündung der Körurteile sowie der Bekanntgabe der Prämienhengste. Anschließend wird das Geschick der Springhengste über den Stangen abgefragt. Auch dabei folgen die Bekanntgabe der Körurteile und Prämierungen.

Seit dem vergangenen Jahr neu im Programm ist der Showteil am Samstagmorgen vor der Auktion der Hengste, die am 28. Oktober um 14 Uhr beginnt. Eingebettet in die Vorstellung von erfolgreichen Hengsten der Vorjahre und schauerprobter Stuten, werden die Prämienhengste, der Hannoveraner Hengst des Jahres sowie die Stute des Jahres geehrt.

Info: www.hannoveraner.com

Zum Seitenanfang