Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

HCHC CupFinale SA M Cup SE04 klSpannender Showdown im High Class Horse Center: Es geht mit großen Schritten in Richtung Bartlgut Cup-Finalentscheidungen. Am heutigen Samstag, dem zweiten Veranstaltungstag im Rahmen des dreitägigen, von 24.-26. November datierten CDN-A* CDN-B in Weikersdorf, wurden bereits die ersten Cup-Sieger prämiert...

 

 

Es stand nämlich der vierte und letzte Teilbewerb des Bartlgut Cups der Klasse M an, der eine würdige Gewinnerin hervorbrachte. Sie durfte sich nicht nur über eine brandneue, von Jolly Jumper gesponserte Siegerdecke im HCHC-Design freuen, sondern auch über 500,- Euro Siegesprämie sowie über eine von der Donautouristik gesponserte Donauschifffahrt inklusive Essen für zwei Personen mit der MS Kaiserin Elisabeth II.

Die Rede ist von Timna Zach und dem erst sechsjährigen Bordeaux-Nachkommen „Beluga Gold FL“, die den Cup von der ersten Teilprüfung an dominierten, mit einem Gesamtergebnis von 271,94 Punkten siegreich waren und bei der feierlichen Prämierung ganz oben am Siegespodest stehen durften. Nach beständigen Auftritten trumpfte Tamara Brandner auf „My dark Dream“ am zweiten Endrang auf. Sie konnte die vier Teilbewerbe mit 267,58 Punkten beschließen. Einen Sprung nach vorne machte die Steirerin Gabriele Spari, die sich nach einem starken Finish Platz drei sicherte und ebenfalls prämiert wurde (263,01 Punkte).

HCHC CupFinale SA M Cup SE04 kl
Das Siegerbild im Bartlgut Cup der Klasse M: Sponsor Wenzel Schmidt (Bartlgut) hatte gemeinsam
mit den Veranstaltern Elli und Jörg Preimesberger die Glückwünsche an die Siegerin Timna Zach
sowie die Platzierten Tamara Brandner und Gabriele Spari übergeben (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M Cup SE03 kl
Die frischgebackene Bartlgut Cup-Gewinnerin Timna Zach
hatte wahren Grund zum Lachen (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M Cup SE01 kl
Hauptsponsor Wenzel Schmidt mit den HCHC-Chefs Jörg und Elli Preimesberger (c) Istvan Lehoczky

 

HCHC CupFinale SA M Cup Zach kl
Dominierte den Bartlgut Cup der Klasse M: Timna Zach triumphierte on Top (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M Cup Brandner kl
Tamara Brandner platzierte sich in der Cupwertung an zweiter Stelle (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M Cup Spari kl
Aufgeholt im Finale: Gabriele Spari wurde im Bartlgut Cup Dritte (c) Istvan Lehoczky


Bartlgut Cup der Klasse M
1.Beluga Gold FL – Zach Timna (St) – 67,69 / 68,29 / 67,08 / 68,87 // 271,94
2.My dark Dream – Brandner Tamara (N) – 67,27 / 67,37 / 65,81 // 267,58
3.Showtime 74 – Spari Gabriele (St) – 66,20 / 65,70 / 65,46 / 65,26 // 263,01

Zum Endstand


Im offenen M-Bewerb gab es einen bemerkenswerten Start-Ziel-Sieg von Chiara Pengg. Die Kärntner Nachwuchsamazone hatte mit „Alassio's Boy“ die Prüfung fulminant eröffnet und konnte als einzige die 69-Prozentmarke toppen: 69,009 Prozentpunkte unterstrichen die gelungene Runde, die Platz eins bedeuteten. Beständig unterwegs waren dahinter Katharina Haas und Csaba Szokola, die sich ja bereits am Vortag schon mit Top-Platzierungen auszeichneten und heute abermals an der Spitze klassiert waren: Die Oberösterreicherin holte mit „Let it be 11“ 68,874 Prozentpunkte und wurde Zweite. Der ungarische Gastreiter sicherte sich mit „Mister-C“ das drittbeste Resultat von 68,333 Prozentpunkten.

HCHC CupFinale SA M PenggC kl
Chiara Pengg am Weg zum Sieg in der M-Dressur (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M HaasK kl
Platzierungen am Podium holten Katharina Haas und ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA M Szokola kl
... Csaba Szokola (c) Istvan Lehoczky

 

Für einen perfekten Start in den zweiten Turniertag sorgte Peter Gmoser, der sich mit „Don Jon“, dem schicken, erst vier Jahre jungen Nachkommen des Don Juan de Hus, den erneuten Triumph in der DP-A sicherte. Hinter den siegreichen 8,00 Punkten lieferte Stephanie Dearing mit „Lord Livingstone“ wie gestern schon eine schöne Prüfung ab, die ihnen 7,20 Punkte und Rang zwei bescherte. Ebenfalls platziert war in der DP-A-Abteilung der Vierjährigen Lisa Maria Knöbl mit „Don Morpheus“ an dritter Stelle (7,10 Punkte). In der anschließenden zweiten Gruppe der höheren Altersklasse setzte Sandra Langmüller mit „Frecher Friedrich“ die Höchstnote von 7,70 Punkten. Knapp dahinter trumpfte Timna Zach mit „Daiquiri“ am zweiten Platz auf (7,60 Punkte). Toll unterwegs waren wiederum Corina Gosch und ihr neuer Youngster „David Copperfield“, die ja gestern ihr gemeinsames Turnierdebüt bravourös und mit einer Platzierungsschleife meisterten. In dieser Tonart ging es heute weiter: Solide 7,50 Punkte und der dritte Endrang bedeuteten ein weiteres Top-Resultat für das junge Duo.

HCHC CupFinale SA DP A Gmoser kl
Die Siegerpokale in der DP-A gingen an Peter Gmoser und ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA DP A Langmueller kl
... Sandra Langmüller (c) Istvan Lehoczky

 


Für die Cupwertung wurden wichtige Punkte wurden sowohl Prix St. Georges (Bartlgut Cup der Kleinen Tour) als auch im Grand Prix (Bartlgut Cup der Großen Tour) vergeben. In der Kleinen Tour verteidigte Sonja Grossauer mit ihrer „Rhaposaria“, ein österreichisches Zuchtprodukt, den ersten Zwischenrang: Sie werden im morgigen Finale mit 204,04 Punkten als Führende einziehen. Aufgeholt hatten Tamara Brandner und „My Stardancer“: Ihr heutiges Ergebnis von 67,85 Prozentpunkten brachte ihnen Rang zwei und somit einen Sprung nach vorne (201,27 Punkte). Sie überholten Werner Bergmann, der mit „DJ B.“ nun ganz knapp dahinter an dritter Stelle liegt (201,14 Punkte).

HCHC CupFinale SA S Cup GrossauerSonja kl
In der Cupwertung der Kleinen Tour bleibt Sonja Grossauer on Top (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA S Cup BrandnerTamara kl
Tamara Brandner machte einen Platz gut (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA S Cup BergmannWerner kl
Am besten Weg zur Platzierung im Bartlgut Cup: Werner Bergmann (c) Istvan Lehoczky


Ein spannenden Ausgang gab es in der offenen Wertung: Lediglich 0,5 Pünktchen trennten die ersten beiden voneinander und hatten über den Sieg entschieden. An der Spitze klassierte sich Belinda Weinbauer, die mit „Damon's Dejaron“ eine sehr schwungvolle Vorstellung ablieferte, für die die dreiköpfige Jury 72,193 Prozentpunkte vergab. Sehr konzentriert und lektionssicher präsentierte sich „Bartlgut´s Quantum“ unter seiner Reiterin Ulrike Prunthaller: Die seit Jahren bestens aufeinander eingespielte Pferd-Reiter-Paarung bekam eine Bewertung von 72,149 Prozentpunkten. Über das gesamte Gesicht gestrahlt hatte die drittplatzierte Anja Luise Wessely-Trupp: Ihr in Österreich gezogener Damon Hill-Sohn „Diavolo LWT“ zeigte sich mustergültig und stets aufmerksam auf seine Reiterin. Der Lohn für vollbrachte Leistung spiegelt sich im Endergebnis wieder: 70,044 Prozentpunkte besiegelten den Sprung aufs Podium und brachte riesengroße Freude bei allen Beteiligten.

HCHC CupFinale SA S Weinbauer kl
Belinda Weinbauer siegte im Prix St. Georges (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA S PrunthallerUlrike kl
Hatte nur ganz knapp das Nachsehen: Ulrike Prunthaller wurde Zweite (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA S WesselyTrupp kl
Toll gemacht! Anja Luise Wessely-Trupp und "Diavolo LWT" strahlten am dritten Platz
(c) Istvan Lehoczky

 

Der samstägige Grand Prix zählte zur dritten und vorletzten Teiletappe des Bartlgut Cups der Großen Tour, wo die Arrivierten in der Cupwertung nochmals ordentlich punkten konnten. Ihre Chance voll genutzt hatte hier Caroline Kottas-Heldenberg, die mit „Sterling G“ die Führung im Zwischenklassement behalten konnte. Ihr Punktekonto liegt bei 203,34 Zählern. Auf den Fersen ist dem führenden Duo Sonja Grossauer. Die Burgenländerin, die in Ungarn ihren Ausbildungsstall betreibt, konnte mit „Atlantis 10“ eine erneut zufriedenstellende Prüfung abliefern: Das Duo sammelte 201,01 Punkte, was Rang zwei bedeutete. Einen Platz gut gemacht hatte Fritz Gaulhofer: Er sattelte „Saint Laurent“, mit dem er ein Zwischenergebnis von 200,35 Prozentpunkten schaffte und eine Klassierung am dritten Rang vermelden konnte.

HCHC CupFinale SA GP Cup KottasHeldenberg kl
Führung verteidigt: Caro Kottas-Heldenberg hat im Bartlgut Cup der Großen Tour die Favoritenrolle inne
(c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA GP Cup Grossauer kl
Zweiter Zwischenrang für Sonja Grossauer (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA GP Cup Gaulhofer kl
Liegt im Bartlgut Cup an dritter Stelle: Fritz Gaulhofer (c) Istvan Lehoczky


Die Bestmarke im Grand Prix setzte die russische Gastreiterin Elena Sidneva: Sie hat mit „Fuhur 6“ ihren neuen vielversprechenden Nachwuchscrack gesattelt, der eine schöne Prüfung zeigte. Diese war dem Richterkollegium rund um Chefrichterin Victoire Mandl, Harald Regger und Simona Fialova 67,57 Prozentpunkten wert. Die an der Spitze des Bartlgut Cups liegende Caro Kottas-Heldenberg wurde mit 67,533 Prozentpunkten Zweite vor der drittplatzierten Julia Coppard-Dornig, die „Sisley Santino“ an den Start brachte und 67,100 Prozent bekam. Hinter dem an vierter Stelle klassierten Fritz Gaulhofer konnte sich auch Ulrike Prunthaller mit ihrem in Österreich gezogenen „Bartlgut´s Dior“, dem Vollbruder ihres Top-Pferdes „Bartlgut´s Duccio“, platzieren: 66,767 Prozent und Rang fünf lautete die Ausbeute der Oberösterreicherin.

HCHC CupFinale SA GP Sidneva kl
Internationales Flair brachte uns Elena Sidnevas Grand Prix-Triumph (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA GP CoppardDornig kl
Am Podium: Julia Coppard-Dornig (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA GP Prunthaller kl
Grand Prix-Platzierung für Ulrike Prunthaller und "Bartlgut´s Dior" (c) Istvan Lehoczky

 

Als einzige die magische 70-Prozenthürde getoppt hatte in der Intermediaire A die Bartlgut-Bereiterin Ulrike Prunthaller: Sie stellte uns den erst neun Jahre jungen „Bartlgut´s Quarz“ vor, der ja schon in der gestrigen Inter II mit einem zweiten Endrang aufhorchen ließ. Der bewegungsstarke Quaterback-Sohn lieferte erneut eine sehenswerte Prüfung ab, die mit 70,463 Prozentpunkten und dem verdienten Sieg honoriert wurde. Als Schlussreiterin ließ Timna Zach mit einer Spitzenrunde aufhorchen: Gemeinsam mit „Florenz“ tanzte sie sich mit 69,167 Prozent am zweiten Platz. Aufs Podium kam darüber hinaus auch Christian Schumach. Der Kärntner konnte sich voll und ganz auf seinen „Royal Classic“ verlassen, mit dem er 68,750 Prozentpunkte erhielt und Dritter wurde. Den vierten Platz teilten sich mit je 65,741 Prozent Julia Coppard-Dornig mit „Benetton's Donata“ und Timna Zach mit ihrem zweiten Pferd „Chico 32“.

HCHC CupFinale SA InterA Prunthaller kl
Höchstnote in der Inter A für Ulli Punthaller und "Bartlgut´s Quarz"
(c) Istvan Lehoczky

 

Zu guter Letzt´ standen nach einem ereignisreichen Veranstaltungstag noch die LM- und LP-Dressur an. In der LM wiederholten Csaba Szokola und „Dijon-C“ ihren Triumph von gestern und kürten sich erneut zum Siegerpaar: 70,762 Prozentpunkte hatten sie sich das ungarische Duo nach ihrem Auftritt verdient. Über Platzierungen durften sich auch die beiden Ponyreiter Johannes Manzinger und Corina Gosch freuen: Sie klassierten sich mit Bewertungen über 67-Prozentpunkten am Podium. Der aufstrebende Nachwuchsreiter überzeugte dabei voll und ganz mit seinem „Auheims Maximus“ und punktete mit 67,619 Prozent. Die niederösterreichische Nachwuchsreiterin nutzte mit „Bruintje“ ihren Heimvorteil und bekam 67,571 Prozentpunkte.

HCHC CupFinale SA LM Szokola kl
In der LM-Dressur schlug Csaba Szokola erneut zu (c) Istvan Lehoczky

 

Zwei Siegerschleifen wurden in der LP vergeben, die getrennt wurde in die beiden Lizenzklassen R2 sowie R3 und höher. Erstere ging an Antonia Illichmann, die sich mit ihrem in Österreich gezogenen „Benjamin 41“, einem Sohn des Belluno, an der Spitze durchsetzte. Hinter sich gelassen hatten sie die gestrige Gewinnerin Katharina Fadrany mit „Laureen 3“ und Claire Benedict auf „Nofretete HS“.
Bei den Profis ließ Peter Gmoser keine Frage offen, dass er als Gewinner vom Platz gehen wird: Im Sattel von „Bugatti FRH“, dem aus dem Hannoverschen Zuchtgebiet stammenden Rappen von Benetton Dream, trumpfte der Burgenländer mit 69,708 Prozentpunkten auf.

HCHC CupFinale SA LP Illichmann kl
Die LP-Siege gingen an Antonia Illichmann und ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC CupFinale SA LP Gmoser kl
... Peter Gmoser (c) Istvan Lehoczky

 

 

Bartlgut Cup der Kleinen Tour
Zwischenstand nach drei Teilbewerben
1. Rhaposaria – Grossauer Sonja (B) – 67,63 / 68,16 / 68,27 // 204,04
2. My Stardancer – Brandner Tamara (N) – 66,67 / 66,75 / 67,85 // 201,27
3. DJ B. – Bergmann Werner (GER) – 66,23 / 68,11 / 66,80 // 201,14

Bartlgut Cup der Großen Tour
Zwischenstand nach drei Teilbewerben
1. Sterling G – Kottas-Heldenberg Caroline (W) – 67,94 / 67,87 / 67,53 // 203,34
2. Atlantis 10 – Grossauer Sonja (B) – 67,24 / 68,27 / 65,50 // 201,01
3.Saint Laurent – Gaulhofer Fritz (W) – 66,62 / 66,70 / 67,00 //200,35

 

Ergebnisse 25.11.2017

6/1 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (4 J)
1.Don Jon - Gmoser Peter (B) 8,00
2.Lord Livingstone - Dearing Stephanie (K) 7,20
3.Don Morpheus - Knöbl Lisa Maria (St) 7,10
Ergebnislink

6/2 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (5-6 J)
1.Frecher Friedrich - Langmüller Sandra (W) 7,70
2.Daiquiri - Zach Timna (St) 7,60
3.David Copperfield - Gosch Corina (W) 7,50
Ergebnislink

7/0 FEI - Junioren Mannschaftswertung
4.TB Bartlgut Cup Kl. M
1.Alassio's Boy - Pengg Chiara (K) 69,009%
2.Let it be 11 - Haas Katharina (O) 68,874%
3.Mister-C - Szokola Csaba (HUN) 68,333%
4.Beluga Gold FL - Zach Timna (St) 68,243%
5.Florimax - Pengg Chiara (K) 67,523%
6.Dancing Hit - Coppard-Dornig Julia (N) 67,027%
7.Dancing Queen - Kitti Rapi (HUN) 66,757%
Ergebnislink

8/0 FEI - Prix St. Georg
3.TB Bartlgut Cup Kleine Tour
1.Damon's Dejaron - Weinbauer Belinda (B) 72,193%
2.Bartlgut's Quantum - Prunthaller Ulrike (O) 72,149%
3.Diavolo LWT - Wessely-Trupp Anja Luise (N) 70,044%
4.Auheim's Divine Etincelle - Schumach Christian (K) 69,561%
5.Rhaposaria - Grossauer Sonja (B) 68,246%
6.Fullsister - Vogt Juliane (O) 67,895%
Ergebnislink

9/0 FEI - Grand Prix
3.TB Bartlgut Cup Grosse Tour
1.Fuhur 6 - Sidneva Elena (RUS) 67,567%
2.Sterling G - Kottas-Heldenberg Caroline (W) 67,533%
3.Sisley Santino - Coppard-Dornig Julia (N) 67,100%
4.Saint Laurent - Gaulhofer Fritz (W) 67,000%
5.Bartlgut's Dior - Prunthaller Ulrike (O) 66,767%
Ergebnislink

10/0 FEI - Intermediaire A
1.Bartlgut's Quarz - Prunthaller Ulrike (O) 70,463%
2.Florenz - Zach Timna (St) 69,167%
3.Royal Classic - Schumach Christian (K) 68,750%
4.Chico 32 - Zach Timna (St) 65,741%
4.Benetton's Donata - Coppard-Dornig Julia (N) 65,741%
Ergebnislink

11/0 Dressurprüfung Kl. LM Aufgabe LM5
1 (Z009) Dijon-C - Szokola Csaba (HUN) 70,762%
2 (P567) Auheims Maximus - Manzinger Johannes (GER) 67,619%
3 (PGFM) Bruintje - Gosch Corina (W) 67,571%
Ergebnislink

12/1 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R2/RD2)
1.Benjamin 41 - Illichmann Antonia (W) 64,792%
2.Laureen 3 - Fadrany Katharina (W) 64,708%
3.Nofretete HS - Benedict Claire (W) 64,458%
Ergebnislink

12/2 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R3/RD3 und höher)
1 (4651) Bugatti FRH - Gmoser Peter (B) 69,708%
Ergebnislink

 

 

Ergebnisse: www.horse-events.at

Infos: www.hchc.at

 

 

Zum Seitenanfang