Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

HCHC2017 Vorrunde SA InterII KottasHeldenberg klZu früher Stunde wurde am heutigen Samstag der zweite Veranstaltungstag beim CDN-A* CDN-B in Weikersdorf, in dessen Rahmen ja auch der mit 5.000,- Euro dotierte und mit jeder Menge begehrter Sachpreise ausgestattete Bartlgut Cup stattfindet, eingeläutet.

 

 

 

Die Nachwuchspferde machten wie gestern schon den Start: Im Sattel von „Siboney N“, der in Österreich gezogenen Tochter des Belissimo M, ging der Sieg in der Abteilung der vierjährigen Youngsters an Victoria Girth. Die Niederösterreicherin führte das Teilnehmerfeld vor Deborah Schallenberg auf „D Jane K“ und Carina Stollwitzer mit „Fantasia CS“ an. In der zweiten Altersklasse der Fünf- bis Sechsjährigen entzückte Timna Zach mit Ponywallach „Daiquiri“, dem kleinen Bewegungskünstler mit den vier weißen Stiefeln und der schicken Blesse auf der Nase: Mit 7,50 Punkten triumphierte sie vor Madlen Suppan auf „Dublin 224“ und Sabine Dürrheim mit „Filius LT“.

HCHC2017 Vorrunde SA DP A Girth kl
Die ersten Siege am Samstag gingen an Victoria Girth und ... (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA DP A Zach kl
... Timna Zach (c) Istvan Lehoczky

 

Nach den ersten beiden Teilprüfungen des Bartlgut Cups der Klasse M kristallisierte sich schon ein erstes Favoritenpaar heraus: Konnten Timna Zach und „Beluga Gold FL“ gestern schon mit der Höchstnote glänzen, so stand es auch am heutigen Tage außer Frage, dass sie sich an der Spitze durchsetzen: Mit 68,289 Prozentpunkten wurde ihre Vorstellung in der Junioren Einzelwertung bewertet, die ihnen nun die Cup-Führung mit 135,97 Punkten bescherte. Mit zwei zweiten Plätzen lauert dahinter Tamara Brandner mit „My dark Dream“ in Lauerstellung. Das Duo holte heute 67,386 Prozent heraus und sammelte bis dato in Summe 134,64 Prozentpunkte. Nach einer ansehnlichen Runde, die die Jury mit 67,105 Prozent benotete, platzierte sich Sabine Panis mit „Hypnotic Poison“ an dritter Stelle. Diese Top-Platzierung brachte den beiden auch den dritten Zwischenrang in der Cup-Wertung ein. Und weil es natürlich spannend bleiben soll, haben sich die besten Teilnehmerinnen des Klassements bereits für das Finale in zwei Wochen angekündigt. Ein fulminantes Finish ist also garantiert.

HCHC2017 Vorrunde SA M ZachTimna kl
Timna Zach konnte beide Teilbewerbe des Bartlgut M-Cups für sich entscheiden
(c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA M BrandnerTamara kl
Gestern Zweite und heute Zweite: Tamara Brandner (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA M PanisSabine kl
Sabine Panis sicherte sich Rang drei (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA M SE kl
Die besten Drei der M-Dressur (c) Istvan Lehoczky

 

In der anschließenden S-Prüfung, der FEI - Junge Reiter Einzelwertung, wurde es für die Bartlgut Cup-ReiterInnen der Kleinen Tour ernst. Hier wurden nämlich die ersten wichtigen Punkte vergeben und da setzte Sonja Grossauer ein erstes starkes Zeichen: Im Sattel ihrer schicken, aus österreichischer Zucht stammenden Fuchsstute „Rhaposaria“, eine Tochter des Rhaposario, konnte sie im Bartlgut Cup für die Höchstnote sorgen und reihte sich mit 67,632 Prozentpunkten on Top. Ihr folgte Tamara Brandner, die sich mit ihren beiden Pferden „My Stardancer“ und „My Sunshine“ gleich doppelt an der Spitze klassierte: Mit dem Westfalenwallach „My Stardancer“ von Christiano holte sie 66,667 Prozentpunkte. Stallkollege „My Sunshine“, ein Fuchswallach nach Belissimo M, sicherte sich 66,404 Prozentpunkte.
In der offenen Wertung feierten die Schwestern Patricia und Caroline einen zweifachen Triumph á la Kottas-Heldenberg. Patricia stellte uns Berittpferd „Fidelino“ von Florencio I vor, der sich die beste Bewertung von 68,377 Prozentpunkte verdiente. Gemeinsam mit der in Hannover gezogenen Samarant-Stute „Sunrise Avenue“ konnte Caroline Kottas-Heldenberg das zweitbeste Resultat von 67,851 Prozentpunkte abliefern.

HCHC2017 Vorrunde SA S Grossauer kl
Führen den Bartlgut Cup der Kleinen Tour an: Sonja Grossauer und "Rhaposaria"
(c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA S BrandnerTamara kl
Tamara Brandner tumpfte gleich mit zwei Pferden an der Spitze auf (2. & 3. Rang)
(c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA S KottasHeldenberg kl
Caro Kottas-Heldenberg holte Rang zwei in der offenen Wertung (c) Istvan Lehoczky

 

Mit der Intermediaire II, die gleichzeitig auch als erste Wertungsprüfung des Bartlgut Cups der Großen Tour zählte, kam es zum Höhepunkt des (Sams-)Tages. Ein namhaftes Starterfeld hatte seine Nennung für diesen Bewerb der Großen Tour abgegeben und für tollen Dressursport gesorgt. Dies wollten sich auch die angereisten HCHC-Turnierbesucher nicht entgehen lassen, die es sich in der RIDERS LOUNGE gemütlich machten und alles über die Glasfront live mit verfolgen konnten. Den Siegesritt präsentierte uns bereits als vierter Starter Marc Oliver Blessing: Der deutsche Gastreiter sattelte den Dancier-Wallach „Dagon S“, mit dem er 68,772 Prozentpunkte bekam. Für die Cup-Wertung hatte er nicht genannt, somit durfte sich Caro Kottas-Heldenberg über den ersten Zwischenrang freuen: Sie stellte „Sterling G“ vor, der mit vielen Höhepunkten imponierte und 67,939 Punkte bekam. Am zweiten Rang im Zwischenranking liegt Sonja Grossauer, die sich nicht nur über einen gelungenen Auftritt ihrer Aljano-Stute „Atlantis 10“, sondern auch über die Bewertung von 67,237 Prozentpunkte freuen durfte. Dahinter rangierte in der Cup-Wertung Pia Gabriel am dritten Platz: Gemeinsam mit „Al Pacino 44“ erhielt sie 66,930 Prozentpunkte.

HCHC2017 Vorrunde SA InterII KottasHeldenberg kl
Caro Kottas-Heldenberg holte sich die Führung im Bartlgut Cup der Großen Tour
(c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA InterII Grossauer kl
Sonja Grossauer glänzte in der Cup-Wertung am zweiten Platz (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA InterII SE kl
Siegerehrung in der Intermediaire II (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA InterII Blessing kl
Bestmarke in der Inter II für Marc Oliver Blessing (c) Istvan Lehoczky

 

Einen weiteren Erfolg an diesem Wochenende feierte Anja Luise Wessely-Trupp, die sich in ansehnlicher Manier den Triumph in der Intermediaire A holte. Ihr Partner im Viereck war ihr zehnjähriger Oldenburger „Sparkling Fizz“, den sie mit viel Gefühl durch diese Prüfung der Mittleren Tour pilotierte (67,083%). Am zweiten Platz landeten dahinter Barbara Zehetgruber und ihr Swarovski-Nachkomme „San Ragazzo“. 

HCHC2017 Vorrunde SA InterA WesselyTrupp kl
Anja Luise Wessely-Trupp kürte sich zur Siegerin in der Inter A (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA InterA Zehetgruber kl
Zweiter Platz für Barbara Zehetgruber (c) Istvan Lehoczky

 

Als einzige die 67-Prozentmarke getoppt hatte in der Dressurprüfung der Klasse LM (Aufgabe LM5) die Steirerin Jeannine Christof. Sie sattelte „Jerome O“, den Rheinländer nach Jazz Rubin, mit dem sie von der dreiköpfigen Jury rund um Chefrichterin Jeannette Lechner-Gebhard, Barbara Franyo  und Thomas Lang 67,571 Prozentpunkte bekam. Das Trio am Treppchen komplettierten Katarina Dörflinger mit „Diabolino 2“ und Jessica Wilz mit „Amperion“. Zudem war auch Hannah Häusl-Bissinger mit „Rubin Black“ platziert. 

HCHC2017 Vorrunde SA LM ChristofJeannine kl
Jeannine Christof entschied die LM-Prüfung für sich (c) Istvan Lehoczky

 

Zum Abschluss eines mit vielen schönen Highlights vollgespickten Turniertages stand noch die Entscheidung in der LP-Dressur an. Diese Prüfung der mittelschweren Klasse wurde wie üblich in die zwei Lizenzklassen R2 sowie R3 und höher getrennt. Einen Start-Ziel-Sieg legte hier in der ersten Abteilung Yvonne Kures hin: Im Sattel von „Geret“, dem Grand Step-Sohn, stand die Wienerin, die den nächtlichen Bewerb eröffnete, vor Hannah Häusl-Bissinger mit „Rubin Black“ on Top. Danach durfte sich der hier in Weikersdorf beheimatete Maximilian Cselley über den Triumph in der zweiten Abteilung freuen. Gemeinsam mit seinem schicken Sir Donnerhall I-Sohn „Sir Liberty C“ gelang ihm eine schöne Runde, die ihm vor Kevin O'Brien mit „Syrano MR“ Rang eins bescherte. 

HCHC2017 Vorrunde SA LP Kures kl
Yvonne Kures entschied die erste LP-Abteilung für sich (c) Istvan Lehoczky

HCHC2017 Vorrunde SA LP Cselley kl
Max Cselley triumphierte in der zweiten Abteilung (c) Istvan Lehoczky

 

Ergebnisse 11.11.2017

6/1 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (4 J)
1 (AU36) Siboney N - Girth Victoria (N) 7,36
2 (1L08) D Jane K - Schallenberg Deborah (W) 7,14
3 (1268) Fantasia CS - Stollwitzer Carina (N) 7,04
Ergebnislink

6/2 Dressurpferdeprüfung Kl. A Aufgabe DPA4 (5-6 J)
1 (Y001) Daiquiri - Zach Timna (St) 7,50
2 (2230) Dublin 224 - Suppan Madlen (St) 7,46
3 (FUZY) Filius LT - Dürrheim Sabine (W) 6,88
Ergebnislink

7/0 FEI - Junioren Einzelwertung
2.TB Bartlgut Cup Kl. M
1 (4352) Beluga Gold FL - Zach Timna (St) 68,289%
2 (3F92) My dark Dream - Brandner Tamara (N) 67,368%
3 (0720) Hypnotic Poison - Panis Sabine (N) 67,105%
4 (Z008) Sir Henry - Bottani Patricia (GER) 66,711%
5 (Z010) Fifth Avenue - Bottani Patricia (GER) 66,535%
6 (9S03) Riviero B - Wratschgo Lena (St) 66,053%
7 (1I63) Showtime 74 - Spari Gabriele (St) 65,702%  
Ergebnislink

8/0 FEI - Junge Reiter Einzelwertung
1.TB Bartlgut Cup Kleine Tour
1 (3751) Fidelino - Kottas-Heldenberg Patricia (W) 68,377%
2 (0841) Sunrise Avenue - Kottas-Heldenberg Caroline (W) 67,851%
3 (AF39) Rhaposaria - Grossauer Sonja (B) 67,632%
4 (4H59) First 34 - Dürrheim Sabine (W) 67,456%
5 (0894) My Stardancer - Brandner Tamara (N) 66,667%
6 (0893) My Sunshine - Brandner Tamara (N) 66,404%
7 (Z019) DJ B. - Bergmann Werner (GER) 66,228%
Ergebnislink

9/0 FEI - Intermediaire II
1.TB Bartlgut Cup Grosse Tour
1 (Z004) Dagon S - Blessing Marc Oliver (GER) 68,772%
2 (2H57) Sterling G - Kottas-Heldenberg Caroline (W) 67,939%
3 (9R87) Atlantis 10 - Grossauer Sonja (B) 67,237%
4 (1T66) Finally Love - Stumpf Gabriela (W) 67,193%
5 (8C80) Al Pacino 44 - Gabriel Pia (W) 66,930%
6 (Z018) Paroschka - Bottani Patricia (GER) 66,886%
7 (4034) Saint Laurent - Gaulhofer Fritz (W) 66,623%
8 (Z012) Rosie's Boy - Wilz Jessica (GER) 66,316%  
Ergebnislink

10/0 FEI - Intermediaire A
1 (0167) Sparkling Fizz - Wessely-Trupp Anja Luise (N) 67,083%
2 (0949) San Ragazzo - Zehetgruber Barbara (W) 65,231%
Ergebnislink

11/0 Dressurprüfung Kl. LM Aufgabe LM5
1 (2C10) Jerome O - Christof Jeannine (St) 67,571%
2 (AC08) Diabolino 2 - Dörflinger Katarina (St) 65,714%
3 (Z013) Amperion - Wilz Jessica (GER) 65,524%
4 (AM5G) Rubin Black - Häusl-Bissinger Hannah (St) 65,143%
Ergebnislink

12/1 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R2/RD2)
1 (1L81) Geret - Kures Yvonne (W) 63,708%
2 (AM5G) - Häusl-Bissinger Hannah (St) 62,458%
Ergebnislink

12/2 Dressurprüfung Kl. LP Aufgabe LP5 (R3/RD3 und höher)
1 (2M64) Sir Liberty C - Cselley Maximilian (W) 66,417%
2 (AP66) Syrano MR - O'Brien Kevin (N) 64,000%
Ergebnislink

 

Bartlgut Cup der Klasse M
Zwischenstand nach den ersten zwei Teilbewerben

1.Beluga Gold FL - Zach Timna (St) – 67,69 / 68,29 // 135,97
2.My dark Dream - Brandner Tamara (N) – 67,27 / 67,37 // 134,64
3.Hypnotic Poison - Panis Sabine (N) – 66,30 / 67,11 // 133,40

Zum Zwischenstand

 

Ergebnisse: www.horse-events.at

Infos: www.hchc.at

Zum Seitenanfang