Slide background

TOP-NEWS aus der Welt

des Pferdesports

Slide background
Slide background

image1Das Union RSZ Wiener Neudorf hatte am Wochenende zum 6. Rudolf Beudel Gedächtnisturnier, einem CDN-A* CDN-B CDNP-B, geladen. Die drei Turniertage zeugten von hochklassigen Leistungen im Viereck, motivierten ReiterInnen und einer optimalen Anlage mit perfekten Wettkampfbedingungen.

 

Die Hauptbewerbe des Dressurwochenendes in Wr. Neudorf kamen bereits am Freitag und Samstag zur Austragung. In der Intermediaire II und dem FEI Grand Prix - beides Prüfungen der schwersten Klasse S - bekam das Wr. Neudorfer Publikum Dressursport auf höchstem Niveau zu sehen. Besonders in Erscheinung trat dabei an beiden Tagen die für den Reitclub Mervius antretende Julia Coppard-Dornig. Mit ihrem imposanten westfälisch gezogenen Schimmelwallach Sisley Santino überzeugte sie im Viereck und entschied sowohl Intermediaire II als auch den Grand Prix für sich. Rang 2 ging jeweils an die Oberösterreicherin Katharina Haas, die mit ihrem Sandro-Hit-Sohn Saint Tropez durch harmonische Ritte brillierte.

Neudorf Samstag
Julia Coppard-Dornig und Sisley Santino waren in den Hauptbewerben erfolgreich. Foto: (c) Team Myrtill


Erfolgreicher Nachwuchs

Als weitere Highlights des Turnierwochenendes galten die FEI-Nachwuchsbewerbe. Vor allem die Klasse der Junioren war gut besetzt und die Schleifen hart umkämpft. Am besten schlugen sich am Samstag die Artner-Jungs. Florian Artner bekam mit Fasten Seat Belt die hohe Wertung von 68,284 % verliehen und setzte sich damit klar an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Hinter ihm platzierte sich Felix Artner mit Firmamento auf Rang 2. Am Sonntag wurden die Karten im Junioren-Bewerb dann neu gemischt. Die Entscheidung fiel denkbar knapp zugunsten der Ungarin Anita Schmidt mit Limitless aus. Nur knapp sieben Zehntel dahinter klassierte sich die Niederösterreicherin Marlene Scharf auf Rang 2. 

Bei den Jungen Reitern war es die Niederösterreicherin Corinne Colot, die sich zwar am Samstag und Sonntag nur noch mit sich selbst messen musste, im Sattel ihrer Mercedes W aber an allen drei Tagen für sehenswerte Ritte sorgte.

 Sonntag Schmidt
Die Siegerinnen der Nachwuchs-Bewerbe: Anita Schmidt....

Sonntag Colot
...und Corinne Colot. Fotos: (c) Team Myrtill

Schromm bestätigt Leistung

Wie schon in den Tagen zuvor kämpfte im lizenzfreien Bewerb ein großes Starterfeld um die begehrten Schleifen. Selina Schromm stand mit ihrer Araberstute Aleksja bereits am gestrigen Samstag ganz oben am Podest. Im heutigen Bewerb konnte sie ihre Leistung nicht nur wiederholen, sondern beanspruchte den Sieg dieses Mal für sich alleine. Dieser war ihr mit einer Wertnote von 7,1 sicher. Platz 2 und 3 gingen an Lokalmatadorin Natalie Schindler mit dem Ponywallach Gigolo und Emilia Gegenhuber, ebenfalls mit dem Siegerpferd Aleksja.

Sonntag Schromm
Seriensiegerin in den lizenzfreien Bewerben: Selina Schromm mit Aleksja. Foto: (c) Team Myrtill

 

Strahlende Siegerinnen

Insgesamt 10 Bewerbe unterschiedlichster Leistungsklassen wurden am Finaltag des CDN-A* CDN-B CDNP-B in Wr. Neudorf ausgetragen. Die Dressurprüfung der Klasse A entschied Lisa-Marie Krois im Sattel ihres Ungarischen Warmbluts Viktoria mit großem Vorsprung vor Melanie Wurm und Ussain für sich.

Die Dressurprüfungen der Klasse L blieben jeweils fest in niederösterreichischer Hand. Clara Zembaty von Reitstall Gut Fabricius wusste doppelt zu überzeugen. Sie entschied sowohl die Dressurprüfung der Klasse L, also auch die Dressurreiterprüfung der Klasse L mit jeweils Wertnoten über 6,0 für sich. Der Sieg in einem weiteren L-Bewerb ging mit Hanna Grill und Daytona nach Enzerdsorf.

Sonntag Zembaty
Zweifachsiegerin am Finaltag: Clara Zembaty. Foto: (c) Team Myrtill

Am Nachmittag fand zudem die Klasse LP ihre finale Entscheidung. Janina Zehetgruber, die an dem Wochenende schon einige Schleifen gesammelt hatte, war in dieser Prüfung mit großem Abstand auf ihre Konkurrentin siegreich.

Corinne Colot mit Girlande K (2. Abt. Dressurprüfung Kl. A), Amelie Sattler mit Cindarella H (1. Abt. Pony-Dressurprüfung Kl. A), Eveline Brunner mit Danny De Vito (2. Abt. Pony-Dressurprüfung Kl. A), Janina Zehetgruber mit Mercedes W (Dressurprüfung Kl. LM) und Kardoss Adrienn mit Wannes de Froy Z (2. Abt. Dressurprüfung Kl. LP) traten quasi konkurrenzlos an, zeigten dennoch beachtliche Leistungen und trugen sich in die sonntägliche Siegerliste ein.

 Sonntag Zehetgruber
Janina Zehetgruber sammelte an diesem Wochenende ebenfalls fleißig Schleifen.  Foto: (c) Team Myrtill

Optimale Bedingungen für optimale Leistungen

„Wir sind mit dem Turnierablauf sehr zufrieden und möchten uns beim gesamten Team des Union RSZ Wr. Neudorf für die tolle Arbeit bedanken. Wir konnten den Teilnehmern wie gewohnt optimale Bedingungen bieten“, resümiert das Veranstalter-Duo Monika Beudel und Thomas Kranebitter. Dennoch gibt es nach dem dreitägigen Turnier einen kleinen Wermutstropfen. Leider haben die hochsommerliche Hitze jenseits der 30 Grad sowie der verregnete letzte Turniertag die Starterzahlen etwas gedrückt. „Wir haben mit aufgestellten Duschen und Marscherleichterung am Freitag und Samstag versucht, es den Reitern so komfortabel wie möglich zu gestalten. Es ist sehr schade, dass vor allem die hohen Temperaturen viele abgeschreckt haben. Aber natürlich ist es auch verständlich, dass die Hitze nicht gerade zum Reiten einlädt“, so Monika Beudel. Besondere Freude kam beim Team aufgrund der tollen Leistungen des Wiener Neudorfer Nachwuchses auf. "Einige unserer Reiterinnen gaben ihr erfolgreiches Turnierdebüt. Das hat uns natürlich besonders gefreut! Wir gratulieren aber auch allen anderen Teilnehmerinnen zu den hervorragenden Leistungen!"

Die geringen Starterzahlen machten sich aber keinesfalls in der Qualität der Leistungen bemerkbar. Drei Tage lang war in Wiener Neudorf hochklassiger Dressursport, verteilt über alle Leistungsklassen, zu sehen. Dem Veranstalterteam ist es auch abseits des Vierecks gelungen, für ein familiäres Wohlfühlambiente zu sorgen. Mit einer prall gefüllten Ausschreibung mit über 40 Bewerben von lizenzfrei bis hin zur schweren Klasse S war für jedes Reiter-Pferd-Paar die passende Aufgabe dabei.

Die Teilnehmer wiederum bedankten sich für das Engagement der Veranstalter mit großer Motivation, sehenswerten Leistungen und Pferden, die durch das Viereck zu tanzen schienen.

Sonntag Teamfoto
Strahlende Gesichter und zahlreiche Schleifchen: Das erfolgreiche Nachwuchs-Team des Union RSZ Wr. Neudorf! Foto: (c) privat

 


CDN-A* CDN-B CDNP-B Wr. Neudorf
Die Ergebnisse des dritten Turniertages:

32. Dressurprüfung Kl. A (A7)
           1. Abteilung (R1/RD1)
1.         Lisa-Marie Krois / Viktoria (AUT/NÖ)                          7,20

2.         Melanie Wurm / Ussain (AUT/NÖ)                              6,80
3.         Katharina Paul / Shagya Bube (AUT/NÖ)                   6,00

            2. Abteilung (R2/RD2 und höher)
1.         Corinne Colot / Girlande K (AUT/NÖ)                        6,50

33. Pony-Dressurprüfung Kl. A (P4)
           1. Abteilung (Jugend)
1.         Amelie Sattler / Cindarella H (AUT/NÖ)                     6,40

            2. Abteilung (Allgemeine Klasse)
1.         Eveline Brunner / Danny De Vito (AUT/W)                5,80

35. Dressurreiterprüfung lizenzfrei (LF4)
1.         Selina Schromm / Aleksja (AUT/NÖ)                          7,10

2.         Natalie Schindler / Gigolo (AUT/NÖ)                           6,90
3.         Emilia Gegenhuber / Aleksja (AUT/NÖ)                      6,80

36. Dressurprüfung Kl. L (L2)
1.         Clara Zembaty /Samur (AUT/NÖ)                             6,60

2.         Eveline Brunner / Danny De Vito (AUT/W)                5,00

37. Dressurreiterprüfung Kl. L (DRL2)
1.         Clara Zembaty / Samur (AUT/NÖ)                              6,50

2.         Stefanie Schraut / Shagya Bube (AUT/NÖ)                6,30

34. Dressurprüfung Kl. L (L8)
1.         Hannah Grill / Daytona (AUT/NÖ)                               6,80

2.         Zsofia Döbörhegyi / Lady Rhapsodie (HUN)               6,30

39. Dressurprüfung Kl. LM (LM8)
1.         Janina Zehetgruber / Mercedes W (AUT/NÖ)    60,046 %

40. Dressurprüfung Kl. LP (LP7)
            1. Abteilung (R2/RD2)
1.         Janina Zehetgruber / Mercedes W (AUT/NÖ)    63,083 %

2.         Martina Hainz / Louisiane (AUT/ST)             58,375 %

            2. Abteilung (R3/RD3 und höher)
1.         Kardos Adrienn / Wannes de Froy Z (HUN) 63,417 %

42. FEI-Junioren Mannschaftswertung
1.      Anita Schmidt / Limitless (HUN)                         63,874 %
2.      Marlene Scharf / Final Destination (AUT/NÖ)    63,108 %

43. FEI-Junge Reiter Einzelwertung
1.      Corinna Colot / Ginette K (AUT/NÖ)           60,833 %

 

Sämtliche Ergebnisse im Detail gibt es hier
Zum Tagesbericht von Freitag geht es hier
Den Tagesbericht von Samstag finden Sie hier

Weitere Informationen finden Sie hier

Zum Seitenanfang